logo_retina
Jugendleiter-Newsletter | Oktober 2018

Wie gelingt gutes Teambuilding?

pexels-photo-935870
Wenn viele Jugendleiter eine Gruppenstunde oder ein Ferienlager gestalten sollen, dann sind die jeweiligen Personen sich nicht immer bekannt. Oft kommen neue Leiter hinzu und alte Betreuer gehen wieder. Dies ist völlig normal, stellt aber für das Team wieder eine komplett neue Situation dar. Denn die neuen Leiter müssen sich in das Team einfinden und das Team sollte den neuen Jugendleiter gut integrieren.

Dies ist wichtig, denn oft arbeiten Menschen nicht miteinander, sondern vielmehr nebeneinander. Dabei kann ein eingeschweißtes Team viele Vorteile mit sich bringen und eine tolle Atmosphäre schaffen.

Wie gelingt euch also ein gutes Teambuilding? Hierzu ein paar hilfreiche Tipps.

Tipp 1: Ein gemeinsames Ziel

Wenn ihr alle für das gleiche Ziel einsteht, schweißt das eure Gemeinschaft enorm zusammen. Denn als Jugendleiter wollt ihr sicherlich alle, dass die Kinder und Jugendlichen eine tolle Zeit mit euch verbringen. Für dieses Ziel arbeitet das gesamte Team. Es sollte immer wichtig sein, dass sich jedes einzelne Mitglied in der Gruppe gebraucht und wertgeschätzt fühlt. Es spielt hierbei auch die Aufteilung der Organisation für das Lager oder die Gruppenstunde eine wichtige Rolle. Jedes Mitglied soll sich für einen Bereich als Experte einarbeiten und steht dann mit seinem Wissen dem gesamten Team zur Verfügung.

Tipp 2: Gemeinsame Aktivitäten

Es ist sinnvoll, gemeinsam als Team einen Ausflug zu planen, der nicht um das Ferienlager oder die Gruppenstunde, sondern nur um die Stärkung des Teams geht. Es gibt hierzu ebenfalls bestimmte Seminare, die als Gruppe besucht werden können, um ein produktives gemeinsames Miteinander zu lernen. Diese können an einem Tag statt finden oder gehen über mehrere Tage. Dabei lernen sich die Teilnehmer näher kennen. Es werden verschiedene Spiele und Übungen gemacht. Das stärkt den Zusammenhalt in der Gruppe und wirft einen neuen Blick auf die einzelnen Personen. Die Übungen funktionieren auch wunderbar, um ein neues Mitglied in die Gemeinschaft zu integrieren.

Tipp 3: Verschiedene Persönlichkeiten, gute Kommunikation und ein Leiter

Für einen reibungslosen Ablauf in einem produktiven Team, sollte es verschiedene Persönlichkeiten geben dürfen. Denn gerade unterschiedliche Charaktere machen ein Team erst interessant und fördern die Produktivität des Teams enorm. Egal, ob Querdenker, kreative Personen oder etwas ruhigere Charaktere. Mit einer guten Mischung habt ihr eine gute Basis, für eine gute Arbeitsweise. Ebenfalls ist die Kommunikation untereinander sehr wichtig. Es sollte immer jeder Einzelne des Teams über den anderen bescheid wissen. Das macht ein gutes Team aus und fördert die Arbeit. Ebenso wichtig ist ein Leiter des Teams, der vom gesamten Team akzeptiert wird und dieses gut führen kann.

Die besten Artikel für dich:

Gruppenstunden-Idee: Franz von Assisi

Franz von Assisi gründete den Franziskaner-Orden und predigte zu den Vögeln. Da sein Gedenktag auf den 3./4. Oktober fällt, passt diese Gruppenstunde gut an den Anfang dieses Monats. Wer war Franz von Assisi? Um den Kindern und Jugendlichen nahezubringen, wer Franz von Assisi war, eignet sich zum Beispiel eine Geschichte über den Heiligen.

Mehr erfahren

Basteln mit Jungs

Auch Jungs könnt ihr zum Basteln motivieren, wenn ihr die passenden Basteltipps habt. Mit viel Interesse und voller Enthusiasmus werden die Jungs mitbasteln, weil die nachfolgenden Bastelideen als Ergebnis zum Spielen und Experimentieren einladen und die Vorfreude hierauf steigern. Denn gerade im Sommer, wo viele andere Ablenkungen gerade Jungen begeistern, sollten die alters- und gruppenspezifischen Bastelideen nicht ausgehen.

Mehr erfahren

WhatsApp in der Jugendarbeit: Verboten oder nicht?

Seit der Einführung der DSGVO sind viele verunsichert, was den Umgang und den Einsatz von WhatsApp angeht. Klar ist: Ein pauschales WhatsApp-Verbot ist in der Praxis weder durchzusetzen, noch zielführend. Es gibt eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass WhatsApp die Kommunikation vereinfacht und damit auch das tägliche Leben. Warum ist WhatsApp aber vielleicht doch ein Problem?

Mehr erfahren

Ideen für ein "Spiel ohne Grenzen"

Wenn ihr einen großen Wettkampf im Ferienlager oder bei einem Vereins- oder Dorffest organisieren wollt, dann ist das "Spiel ohne Grenzen" ein richtiger Klassiker, der vor allem durch dir TV-Show in den 60er- oder 70er-Jahren geprägt ist. Die grobe Spielidee: Zwei Teams treten bei mehr oder weniger aufwändigen Spielen gegeneinander an. Wer die meisten Runden gewinnt, gewinnt das Spiel.

Mehr erfahren
fantasiereise-herbst
Stell dir vor, es ist Herbst. Du schaust am Morgen aus dem Fenster und bemerkst, dass ganz schön der Wind gehen muss. Denn die Bäume biegen sich ganz stark zur Seite und die Blätter werden durch die Luft geweht.

Mehr erfahren

Mit Kindern den Herbst erleben: 50+ Ideen

Nun ist er auch schon wieder fast vorbei, der Sommer. Die Blätter an den Bäumen beginnen sich zu verfärben, es wird kälter und diesiges Wetter ist (leider) auch in greifbarer Nähe. Draußen mit Kindern spielen wird die Ausnahme bilden – Zeit also, sich Gedanken zu machen, was mit Kindern unternommen werden kann. Über 50 Ideen für eure Gruppenstunde, euer Herbst-Ferienlager …

Mehr erfahren

Deine Hilfe für den Blog!

Im Jugendleiter-Blog warten über 2.000 Ideen auf dich! Werde Mitglied im Blog, um mehr Ideen und Tipps für deine Jugendarbeit zu sammeln: Werde Mitglied über Steady und supporte meine Arbeit mit einer kleinen monatlichen Spende. Die Einnahmen fließen direkt wieder in die Erstellung von neuen Inhalten für den Jugendleiter-Blog.
steady_button
MailPoet