Die Spielidee

Mehrere Mannschaften sind durch jeweils eine Spielfigur auf einem Brettspiel vertreten (nach Möglichkeit überdimensional auf dem Fußboden oder der Spielwiese), auf dem Spielfeld sind einige Felder (bspw. 10) besonders markiert (bspw. durch ein Symbol). Nach dem Setzen der Spielfigur muss zunächst die dem Spielfeld entsprechend markierte Aufgabentafel gefunden werden, auf deren Rückseite sich die Aufgabenstellung findet. Die Aufgabe muss gelöst werden, indem das Ergebnis wiederum einem Leiter mit der dem Spielfeld entsprechenden Markierung auf dem Rükken präsentiert wird. Dieser Leiter vergibt eine Lösungskarte, die Voraussetzung ist, einen neuen Spielzug zu machen. Das Spiel ist gewonnen, wenn alle besonders markierten Felder auf dem Spielfeld besucht wurden – bzw. wenn alle Lösungskarten dem Spielleiter vorliegen.

Bemerkungen

Da die ursprüngliche Spielidee einigen Aufwand erforderte, haben sich aus dem „Großen Aufgabenspiel“ nach einiger Zeit zwei verschiedene Spieltypen gebildet: Das Chaosspiel und das Crea-Spiel. Eine besondere Variation ist das „Große Labyrinth“, das das Spielbrett variiert. Man kann dem ganzen Spiel ein Motto geben (bspw. „Römer“, „Wilder Westen“, „Walt Disney“, „Grimms Märchen“, „SurvivalTraining“, „In 80 Tagen um die Welt“ – etc) und die Feld-Markierungen und die Aufgaben entsprechend auswählen.

Mögliche Aufgaben

  • Findet fünf verschieden Blätter 
  • Führt einen Holzhacker-Tanz (Schuhplattler-, Bauch-Tanz) auf 
  • Schätzt das Gesamt-Alter der Leiter 
  • Schreibt ein Gedicht über den letzten Tag im Lager – mind. 8 Zeilen 
  • Findet 5 gute Argumente, einem Eskimo einen Kühlschrank zu verkaufen 
  • Kommt alle im Schlafanzug, putzt vor dem Leiter Eure Zähne und singt dabei ein Schlaflied

Variation I: Das Chaosspiel

Wenn aus dem „Großen Aufgabenspiel“ ein „Chaosspiel“ werden soll, so werden alle Spielfelder markiert (am besten nummeriert) – auf mind. 50 Felder, so dass 50 Zettel im oder ums Haus verteilt werden. Auf der Rückseite des Zettels steht ein Codewort, dass dem Spielleiter überbracht wird, der dann eine (kurze!) Aufgabe stellt, eher eine Quizfrage. Nach Beantwortung der Frage wird gewürfelt und das neue Codewort gesucht. Wird die Frage falsch beantwortet, muss die Gruppe ein Feld zurück – und ebenfalls ein neues Codewort suchen.

Bemerkung

Der Akzent liegt beim Chaosspiel (wie der Name schon sagt) nicht in der Aufgabenlösung, sondern in dem Chaos, das bei der Zettel-Suche entsteht. Damit das Spiel nicht langweilig wird, sollten die Zettel gut sichtbar hängen, die Aufgaben nur kurz sein und das ganze Spiel nicht länger als 60-90 Minuten dauern.

Mögliche Aufgaben

  • Welches Nummernschild hat das Auto vom Leiter XY?
  • Bringt jeder einen Teddy!
  • Wie oft wurde Brasilien Fußballweltmeister?
  • Zieht alle zwei verschiedene Schuhe an!
  • Singt ein Lied von Nena!
  • Findet 4 Worte, die mit „nf“ enden! (Senf, Hanf, Genf, fünf)
  • Wieviel ist „zwei hoch zwei hoch zwei“? (16)
  • Kann ein Mann, der westlich vom Rhein lebt, in Wiesbaden beerdigt sein? (Nein,
    er lebt ja noch!)
  • Welcher Fluss mündet nicht in die Nordsee: Der Rhein, die Donau, die Elbe, die
    Weser? (Die Donau)
  • Nenne mindestens sechs Sakramente! (Taufe, Firmung, Eucharistie, Ehe, Weihe,
    Beichte, Krankensalbung)
  • Wie groß sind die Leiter insgesamt?
  • Macht jeder einen Handstand (mit Hilfestellung durch die Gruppe)!
  • Wieviel cm² hat ein m²? (10.000)
  • Wie hieß „Twix“ früher? (Raider)
  • Nenne mindestens 5 Ölgesellsellschaften (BP, Aral, Shell, Fina, Elf, Q8, DEA,
    Westfalen, Exxon etc.)
  • Tanzt einen Tango!
  • Hüpft auf einem Bein und dreht Euch dabei einmal um Euch selbst!
  • Zu welchem Autohersteller gehört folgender Typ: Golf (VW), A-Klasse
    (Mercedes), Corsa (Opel), Twingo (Renault), Punto (Fiat), Manta (Ford), PT Cruiser
    (Chrysler), Käfer (VW)?
  • Blast einen Luftballon auf, bis er platzt!

Variation II: Das Crea-Spiel

Wenn weniger Wert auf das mühsame Suchen der Spielfeld-Zettel gelegt wird, sondern mehr Wert auf die kreative Aufgabenerfüllung, dann wird aus dem „Großen Aufgabenspiel“ das „Crea-Spiel“. In diesem Fall wird nach dem Würfeln und dem Setzen der Spielfigur sofort die Aufgabe gestellt. Das Vorstellen der Lösung kann dann vor einer Jury geschehen, die Noten (wie im Eiskunstlauf) vergibt, die beim nächsten Würfeln der Augenzahl hinzugerechnet werden. Die Aufgaben verlangen von den Teilnehmern kreative Ideen (deshalb auch der Name: Crea-Spiel), die alle Sinne und Fähigkeiten ansprechen sollten (Tanz, Gesang, Geschichte, Phantasie, Basteln und Malen, Geschmacksnerven und Schauspielkunst)

Mögliche Aufgaben

  • Erfindet (baut) eine „Abends-Zubett-Geh-Maschine“ 
  • Verkleidet Euch und tanzt einen Eingeborenen-Regentanz (-Hochzeitstanz) 
  • Dichtet und singt eine Moritat auf unseren Lagerleiter 
  • Malt ein Bild, das auch umgekehrt betrachtet („auf dem Kopf“) etwas darstellt 
  • Klebt alle möglichen Materialien, die Ihr im Wald findet, zu einem Bild auf einen Bogen Papier 
  • Stell möglichst einen Regenbogen mit allen Farben zusammen – mit Dingen, die Ihr im Haus findet (mit Kleidungsstücken)
  • Erfindet eine Geschichte (ein Theaterstück), in dem folgende Worte vorkommen: Zahnbürste, Bundestagssitzung, Trampgeselle, Haftbefehl, Atomkraftwerk, zukkersüß, Blasmusik, unzivilisiert, „Der Herr der Ringe“ 
  • Spielt einen Witz 
  • Stellt einen Stammbaum auf, demnach alle Leiter mit einander verwandt sind. Seid bereit, auf Nachfrage zu jeder Person im Stammbaum eine kleine Lebensgeschichte zu erzählen 
  • Angenommen, in der Schule wird demnächst das Fach „Weinen, Schluchzen und Tränen“ eingeführt. Wie könnte eine Unterrichtsstunde aussehen? 
  • Spielt folgende Szene: Ein Verdurstender trifft in der Wüste einen Vertreter von Siemens, der Ihm einen Föhn verkauft 
  • Singt einen Popsong, ein Kinderlied, ein Kirchenlied und ein Weihnachtslied 
  • Komponiert eine Sinfonie für 5 weinende Kleinkinder und führt sie gemeinsam auf 
  • Baut einen Marterpfahl und tanzt einen Marter-Tanz um ihn herum! 
  • Schnitzt einen Talisman aus Holz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here