Piratenschatz-Geländespiel

Vor allem bei den jüngeren Teilnehmer*innen ein immer schon beliebtes Thema: Piraten. Im Bezug auf eine lustige Schatzsuche könnt ihr dazu eine spannende und vor allem lustige Gruppenstunde vorbereiten. Diese Gruppenstunden-Idee ist sowohl für die Stadt als auch für das Land geeignet, es sollte allerdings ein Spielplatz in der Nähe sein.

Beginnt die heutige Gruppenstunde mit einer spannenden und vor allem mitreißenden Geschichte:

Die Piratenprinzessin Lilly Flint [diese wird von einer Gruppenleiterin gespielt] wurde von einer anderen gemeinen Piratenbande entführt, gefangen genommen und zusammen mit ihrem Schatz versteckt. Um die Prinzessin zu retten und um den Schatz zu finden, müssen viele knifflige Aufgaben gelöst werden.

Für jede erfolgreich durchgeführte Aufgabe gibt es dann ein Stück der Schatzkarte. Insgesamt drei Aufgaben müssen gelöst werden, damit die Schatzkarte vervollständigt wird.

Agiert zusammen als Team, die Gruppe wird zu diesem Geländespiel nicht aufgeteilt. Sind dann alle bereit, kann es losgehen.

Als erstes finden die Kinder an einem Baum einen Korb, befestigt an einem Seil, welches um einen Ast geschwungen und am Baumstamm befestigt wurde. Einer von euch schaukelt den Korb immer wieder an und gibt den Kindern Boccia-Säckchen. Denn Jede*r muss mindestens einmal ein Säckchen versenkt haben, damit der Korb „schwer genug ist“ und runtergelassen werden kann.

Nun bekommen sie den ersten Teil der Schatzkarte und es geht weiter.

Es folgt eine Schießübung, denn um die bösen Piraten besiegen zu können, muss man gut im Zielen sein!

Platziert viele Flaschen (mal leer, mal mit verschiedenen Materialien befüllt) auf einer Anhöhe (z.B. eine Mauer oder einen Zaun). Diese müssen dann mit Tennisbällen aus guter Entfernung abgeworfen werden. Erst wenn alle Flaschen unten sind, erhalten sie von euch den nächsten Teil der Schatzkarte.

Der letzte Teil wird laut und bunt! Es befinden sich an einem Ort viele bunte Ballons. In einem dieser Ballons befindet sich ein Schlüssel, mit dem die Kinder in einen Raum kommen, wo sie das letzte Kartenstück finden.

Gebt also die Anweisung, lautes Kanonendonner ertönen zu lassen und die bösen Piraten zu verjagen, indem die Ballons zum Platzen gebracht werden. Dann geht es mit dem Schlüssel (an welchem sich ein Hinweis befindet oder ein Rätsel befindet, für welchen Raum der Schlüssel ist) zu dem besagten Raum, um das letzte Kartenstück zu holen. Jetzt werden alle Teile zusammenfügen.

Geschafft! Ihr habt alle Teile gefunden und die Teilnehmer*innen wissen jetzt, wo sich die Prinzessin und der Schatz befinden. Macht euch auf den Weg dorthin, wo die verkleidete Gruppenleiterin bereits um Hilfe ruft. Das sollte auf einem Spielplatz passieren, denn dort könnt ihr, wenn noch Zeit übrig ist, improvisieren und die Kinder über alle Turngeräte jagen, damit sie es bis zur Prinzessin schaffen.

Als Dank übergibt sie den Kindern eine Kiste, in der sich viele verschiedene Süßigkeiten befinden.

Material-Liste

  • mindestens ein Piratenkostüm
  • eine Schatzkarte, in 3 Teile geteilt
  • einen Schatz, bestehend aus einer Kiste mit vielen Süßigkeiten darin
  • langes Seil
  • Korb
  • Bocciasäckchen
  • Ballons
  • Flaschen (eventuell Sand, Wasser, Kieselsteine usw. zum Befüllen)

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,496FollowerFolgen
1,379FollowerFolgen
421AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel