Geländespiel: Der Boden ist Lava

Jede*r kennt es: der Boden ist Lava! Das ist natürlich nur im wörtlichen Sinne gemeint, aber die meisten Menschen haben dieses Spiel schon mal (als Kind) gespielt. Hierbei handelt es sich sogar um ein Spiel, dass seit Generationen Freude bringt.

Nun gibt es sogar eigene Fernseh- und Streaming-Shows, welche das simple Freizeit- und Kinderspiel neu umgesetzt haben.

Geländespiel: Der Boden ist Lava

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch ihr könnt das Spiel so abändern, dass es sich gut für eine Aktivität an der frischen Luft eignet, wie etwa auf einer Wiese oder im Wald: Hauptsache im Freien Gelände!

Spielprinzip

Kurz zusammen gefasst geht es bei diesem Spiel darum, sich in der Fantasie vorzustellen, dass der Boden wirklich aus Lava bestehen würde. Ihr merkt also, ein wenig Vorstellungskraft ist schon nötig, um das Spiel einen kleinen Nervenkitzel zu geben.
Jedenfalls geht es dann darum, dass die Kinder sich vor dieser imaginären Lava in Sicherheit bringen müssen, also auf Baumstämmen, Steinen, Turngeräten usw. Grob gesagt: der Boden darf unter keinen Umständen berührt werden. Dies ist notwendig, wenn eine vorher bestimmte Person „Der Boden ist Lava!“ ruft. Innerhalb einer vorher festgelegten Zeit müssen sich dann alle Teilnehmer*innen retten. So wird das Spiel durchgeführt und umgesetzt:

Vorbereitungen

Das Spiel eignet sich für eine Gruppe, mit 10 bis 30 Personen. Wichtig ist, dass es auf der Grünfläche Möglichkeiten gibt, sich vor der Lava in Sicherheit zu bringen. Ihr könnt hierbei auch ganz kreativ werden.

Im Wald können hierzu Steine, Baumstämme und Laubhaufen dienen. Auch an den Bäumen selbst kann sich festgeklammert werden. Nutzt so gut es geht immer die Materialien, die euch die Natur zur Verfügung stellt. Auf einer größeren Grünfläche können eventuell Ressourcen fehlen. Aber auch hier könnt ihr ein wenig nachhelfen.

Platziert vor Spielbeginn „feuerfeste“ Decken (also Wolldecken, Matten usw.), Stühle, Bänke, Tische, leere Getränkekästen, Gymnastikbälle, Kartons, Planken… der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Um es spannender zu machen, könnt ihr während des Spiels auch immer wieder mal einige Dinge wegnehmen. Dadurch lernen die Jugendlichen zunächst für sich selbst zu sorgen und später dann aber auch umsichtig zu sein und anderen zu helfen.
Ist dann alles vorbereitet, erklärt ihr den Jugendlichen das Spiel. Legt außerdem noch eine Stoppuhr bereit. Sobald die Worte „Der Boden ist Lava!“ ausgesprochen wurden, haben die Teilnehmer*innen nur eine begrenzte Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen. Legt diese Zeit aber vorher gemeinsam fest. Wer es nicht geschafft hat, scheidet erst mal aus, bis ihr das Spiel von Neuem beginnt.

Spielverlauf

Lasst die Kinder einmal alle zusammen kommen und erklärt die Regeln und Bedingungen. Dann geht es auch schon los. Die Teilnehmer*innen dürfen sich frei herum bewegen, tanzen, laufen, rennen, je nach Belieben. Eventuell könnt ihr dazu auch noch etwas Musik laufen lassen.
Nun ruft ihr deutlich immer mal wieder, nach einigen Augenblicken, „Der Boden ist Lava!“. Jetzt sollten sich die Kinder schnell in Sicherheit bringen und ihr stoppt schnell die Zeit und schaut, wer es nicht rechtzeitig geschafft hat. Das macht ihr nun so lange weiter, bis eben nur noch die angegebene Anzahl an Kindern auf dem Spielfeld ist.

Ziel des Spiels

Ziel des Spiels ist es, dass nur noch ein Kind übrig bleibt und dieses dann gewonnen hat. Es ist auch möglich, dass ihr dies variiert und 5 (oder eben eine beliebige Anzahl) Kindern eine Chance gebt, zu gewinnen.

Reflexion des Spiels

Nach ein bis zwei Runden könnt ihr die Kinder dann gerne nach ihrer Meinung fragen. Was hat gefallen? Was war nicht so gut? Wie könnte man das Spiel noch verändern oder sogar verbessern?

Varianten

Dadurch, dass ihr nicht an bestimmte Regeln und Materialien gebunden seid, könnt ihr viel ausprobieren und ausprobieren lassen.

Beispiele:

  • Ändern die Zeit, in der man sich retten kann.
  • Variiert mit anderen Befehlen wie „Der Boden und alle Holzgegenstände sind Lava!“
  • Nehmt während des Spiels immer mal wieder Möglichkeiten weg, sich zu retten.
  • „Alle Menschen die im Juli Geburtstag haben, werden zu Stein und dürfen auf dem Boden still stehen bleiben – Der Boden ist Lava!“
  • Legt auch mal die Art fest, wie sich die Teilnehmer*innen auf die Gegenstände retten sollen, also z.B. „Achtung, es kommt erst eine riesige Flutwelle aus Wasser, ihr müsst schwimmen – Der Boden ist Lava!“

Der Individualität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Der Artikel ist durch die Instagram-Challenge von @mrjugendarbeit entstanden.

Geländespiel: Der Boden ist Lava
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Geländespiel: Der Boden ist Lava
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,980FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
6,959FollowerFolgen
1,376FollowerFolgen
140AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Chaosspiel: Das große Aufgabenspiel

Extrem chaotisches Spiel für große Gruppen, das viel Action und Engagement erfordert. Mehrere Kleingruppen versuchen, ein Spielfeld von 1 bis 100 (oder weniger) zu...

Schnitzeljagd für Kinder und Jugendliche

Was ist überhaupt eine Schnitzeljagd? Bei einer Schnitzeljagd handelt sich um eine Gruppenaktivität, welche in der Regel im Freien stattfindet. Eines der aufgestellten Teams legt...

„Spiel des Lebens“ als Geländespiel

Wenn ihr das "Spiel des Lebens" kennt, könnt ihr dieses auch wunderbar als Geländespiel für 10 bis 30 Kinder in einer Gruppenstunde...