Zunächst einmal ist das Heimweh ernst zu nehmen und zu klären worin die Ursachen liegen können: zum ersten Mal von zu Hause weg? Versteckte Streitereien? Keine Freunde? Kontakt mit den Eltern? Ängste z.b. vor der kommenden Nacht? Vorbeugen kann der Betreuer, indem er Augen und Ohren offenhälst, Kinder die Abseits stehen oder sich absondern, beobachtest und versuchst diese unauffällig ins Lagerleben und im Programm zu intergrieren. Falsch wäre, die Kinder zu stark zu bemuttern, auf den Schoss zu setzen, zu trösten, Tränen zu trocknen, Extrawürste zu braten usw.! Dies kommt häufig gerade bei jüngeren Leitern vor, die damit z.T. Flucht vor sich selber suchen.

Mehr dazu…

Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here