10 Sprachspiele für Kinder und Jugendliche

Sprachspiele sind eine tolle Möglichkeit für Kinder und Jugendliche ihre Sprachfertigkeit zu stärken und machen zudem noch sehr viel Spaß. Nachstehend erhaltet ihr verschiedene Sprachspiele, die ihr optimal in der Jugendarbeit einsetzen könnt.

Vorschlag 1: Flüsterpost

Die Kinder sitzen im Kreis. Ein Kind denkt sich ein Wort aus und flüstert dieses Wort seinem Nachbarn ins Ohr. Dieser gibt das Wort weiter an das nächste Kind. Alle Kinder müssen das Wort jeweils an den Nachbarn weitergeben. Ist das letzte Kind an der Reihe, muss es das Wort laut sagen. Das Spiel ist gewonnen, wenn es das richtige Wort nennen kann. Falls dies nicht der Fall ist, darf es sich selbst ein Wort ausdenken.

Vorschlag 2: Ich packe meinen Koffer….

Bei diesem Spiel fängt ein Kind an mit dem Satz: Ich packe meinen Koffer….und nehme mit eine Sonnenbrille. Das nächste Kind wiederholt diesen Satz und fügt ein weiteres Wort hinzu. Das dritte Kind sagt ebenfalls den gleichen Satz mit den beiden Worten und ein neues Wort. Das geht solange weiter, bis ein Kind die Reihenfolge der Wörter nicht mehr weiß oder ein Wort nicht mehr weiß.

Vorschlag 3: Stadt, Land, Fluss

Bei diesem Spiel benötigen die Kinder ein Blatt Papier. Dieses teilen sie in verschiedene Kategorien ein. Zum Beispiel Stadt, Land und Fluss oder auch Beruf, Farbe usw.. Dann wird ein Buchstabe ermittelt. Alle Wörter für jede Kategorie müssen mit diesem Buchstaben beginnen. Zum Beispiel für B, Berlin, Belgien…Das Kind, das als Erstes ein Wort für jede Kategorie gefunden hat, muss laut Stopp rufen. Dann werden die Wörter miteinander verglichen. Für gleiche Wörter gibt es 5 Punkte, für verschiedene Wörter 10 Punkte und für kein Wort 0 Punkte. Das Kind mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Vorschlag 4: Fingerspiel: „Klein Häschen wollt spazieren gehn“

Klein Häschen wollt‘ spazieren geh’n,
(Hase=Ringfinger und kleiner Finger mit dem Daumen verbinden, Mittelfinger und Zeigefinger nach oben strecken)
spazieren ganz allein,
(Hand=Hase macht hüpfende Bewegung)
da hat’s das Bächlein nicht geseh’n
(andere Hand macht wellende Bewegung)
und plumps fiel es hinein.
(Hase=Hand hüpft auf andere Hand)

Das Bächlein lief dem Tale zu,
(Hand macht wellende Bewegung)
dort wo die Mühle steht,
(Arme kreuzen)
und wo sich ohne Rast und Ruh‘
das große Mühlrad dreht.
(Hände drehen sich)

Ganz langsam drehte sich das Rad,
(Hände drehen sich)
fest hielt’s der kleine Has‘
und als er endlich oben war,
(Hand=Hase sitzt oben auf anderer Hand)
sprang er vergnügt ins Gras.
(Hase hüpft runter)

Klein Häschen läuft geschwind nach Haus‘,
(Hase=Hand läuft weg)
vorbei ist die Gefahr,
die Mutter klopft das Fell ihm aus,
(klopfendes Geräusch)
bis das es trocken war.

Der Vater macht ein bös‘ Gesicht
(ein ernstes Gesicht machen)
und spricht zum kleinen Has‘:
„Pass auf du kleiner Hasenwicht
und hüpf nicht wild durch’s Gras.“

Videoanleitung für die Bewegungen passend zur Sprache: https://www.youtube.com/watch?v=w5DTgb3kqsY

Vorschlag 5: Ich sehe was, was du nicht siehst…

Das Spiel kann mit mehreren Kindern gespielt werden. Ein Kind beginnt und sagt den Satz: Ich sehe was, was du nicht siehst…und das ist zum Beispiel rot. Die anderen Kinder müssen sich in ihrem Umfeld umsehen und Sachen benennen, die rot sind. Das Kind, das den Gegenstand herausgefunden hat, darf als nächstes weitermachen.

Vorschlag 6: Kette aus Wörtern

Ein Kind beginnt. Es nennt ein Wort mit 2 Hauptwörtern. Zum Beispiel Sonnenbrillen. Dieses Wort besteht aus zwei Hauptwörtern nämlich Sonne und Brillen. Dann muss das letzte Hauptwort benutzt werden und zu einem neuen Wort aus zwei Hauptwörtern zusammengefügt werden. Zum Beispiel Brillenglas, dann Glasgefäß usw.. Jedes Kind kommt einmal dran und darf ein Wort nennen.

Vorschlag 7: Gegensätze finden

Es wird ein Wort vorgegeben. Zum Beispiel kalt. Die Kinder sitzen zusammen und das erste Kind, das das gegensätzliche Wort nennen kann, erhält einen Punkt. Die wäre in diesem Fall heiß. Für dieses Spiel müsst ihr eine Liste an unterschiedlichen Wörtern bereits im Vorfeld vorbereiten. Das Spiel geht meist ziemlich schnell, macht aber sehr viel Spaß.

Vorschlag 8: Ja oder Nein

Für dieses Spiel müsst ihr vorab verschiedene Fragen vorbereiten. Es müssen ziemlich viele Fragen für dieses Spiel gestellt werden, daher benötigt ihr auch eine lange Liste an Fragen. Ziel des Spiel ist es, dass der Befragte auf keinen Fall auf die Frage mit Ja oder Nein antworten darf. Dies ist meist sehr schwierig und erfordert auf jeden Fall sehr viel Konzentration. Gewonnen hat, wer die Fragen auf keinen Fall mit Ja oder Nein beantwortet hat. Falls dies passiert, ist der nächste Spieler dran.

Vorschlag 9: Tier finden

Ein Kind nennt ein beliebiges Tier. Dies kann zum Beispiel das Kaninchen sein. Das Wort Kaninchen endet mit dem Buchstaben N. Das bedeutet, dass das nächste Kind den Buchstaben aufgreifen muss und das nächste Wort beziehungsweise Tier mit N beginnen muss. Dies wäre in diesem Fall zum Beispiel Nashorn. Nun endet dieses Wort wieder auf N und es muss ein neues Tier mit N überlegt werden. Das nächste Kind ist an der Reihe und sagt zum Beispiel Nilpferd. Dieses Spiel geht so lange weiter, bis den Kindern kein Tier mehr einfällt.

Vorschlag 10: Wörter aus gleichen Bereichen

Ein Kind nennt ein beliebiges Wort. Zum Beispiel Torte. Nun nennt das nächste Kind ein Wort, das mit dem ersten Wort in Zusammenhang steht. In diesem Fall zum Beispiel Bäcker. Dieses Spiel geht immer so weiter, bis die Kinder kein Wort mehr finden, das passt.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,496FollowerFolgen
1,379FollowerFolgen
421AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel