Fantasiereise: Regenbogen

Sucht euch einen schönen Platz und entspannt euch. Macht jetzt langsam die Augen zu und stellt euch einmal vor:

Ihr seid in einem schönen Wald. Unter dem Schutz schöner Bäume spaziert ihr durch einen großen Wald. Die Vögel zwitschern und der Wald duftet angenehm… Könnt ihr euch den Geruch vorstellen? Am Boden finden sich viele Äste. Ihr spaziert über diese Äste und hört das Holz knacken. Das Zwitschern der Vögel wird unterbrochen und ihr hört einen kleinen Specht, wie er einen Baum bearbeitet. Der Wald bietet euch viele schöne Geräusche bei unserem Spaziergang.

Nun kommt ihr zu einer großen Wiese mit einem kleinen Bach. Stellt euch vor, wie ihr eure Schuhe auszieht und in das frische Wasser des kleinen Baches eintaucht. Erst nur mit einem Zeh. Dann setzt ihr euren ganzen Fuß in das Wasser. Nun spaziert ihr durch den Bach hindurch. An einer Stelle des Baches könnt ihr kleine Fischlein schwimmen sehen. Ihr silberner Körper spiegelt sich ein wenig im Wasser. Stellt sie euch so vor, dass ihr sie beim Schwimmen beobachten könnt.

Jetzt stellt euch vor, dass ein kleiner Nieselregen einsetzt. Stellt euch seine weichen kleinen Tropfen auf eurer Haut vor. … Könnt ihr sie spüren? Ihr bewegt euch aus dem Bach heraus. Und schaut euch um. Am Waldrand könnt ihr viele Bäume entdecken. Sucht euch einen, der euch einen besonders guten Schutz bietet aus. … Habt ihr einen gefunden? Dann könnt ihr jetzt vor dem leichten Nieselregen Schutz darunter finden.

Der Nieselregen lässt nach. Ihr könnt jetzt wieder aus eurem Baumversteck hervorkommen. Stellt euch vor, dass ihr euch auf die Weise des Waldes bewegt. Eine schöne Sonne steht am Himmel. Sie fühlt sich angenehm warm auf eurer Haut an. Jetzt könnt ihr zum Himmel schauen. Er ist blau. Aber das Wasserdampf hängt noch in der Luft. Weit oben am Himmel seht ihr einen bunten Bogen. Stellt euch den schönsten Regenbogen vor, den ihr je gesehen habt. Könnt ihr seine vielen Farben erkennen? Es ist ein Wunder der Natur.

Wenn ihr jetzt eure Fantasiereise beendet und in die Gegenwart zurückkommen wollt, macht ihr das ganz langsam. Streckt eure Beine aus. Erst das linke Beine, dann das rechte. Spürt noch einmal kurz das Wasser aus dem Bach. Nun atmet ihr ganz tief durch. Langsam öffnet ihr eure Augen. Jetzt erst steht ihr ganz langsam auf. Seid ihr gut wieder angekommen? Dann begrüße ich euch zurück von unserer kleinen Fantasiereise.

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,995FansGefällt mir
3,172FollowerFolgen
7,914FollowerFolgen
1,374FollowerFolgen
226AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Fantasiereise für Kinder: Frühling

Mach es Dir bequem und stelle dir vor, du stehst vor deinem Zimmerfenster. Von diesem aus hast du einen wunderbaren Blick in einen Garten....

Fantasiereise für Kinder: Winter

Mach es Dir bequem, schließe die Augen und stelle dir eine Winterlandschaft vor mit Bäumen, die schneebedeckt sind und mit Bergen, die ebenfalls schneebedeckt...

Fantasiereise für Kinder: Erholung

Heute wird es Zeit, dem Alltagsstress zu entgehen und etwas zu entspannen. Schließe deine Augen, atme langsam und tief durch und höre genau zu. Du...