Komm mit auf eine Fantasiereise. Setze dich bequem hin und schließe die Augen. Es ist ein sonniger Tag im Frühling. Du stehst mitten im Wald auf einem grünen Teppich aus Moos. Du fühlst den weichen Boden unter deinen Füßen. Er fängt dich auf. Es ist angenehm warm und die Sonnenstrahlen scheinen durch die Zweige der Bäume in dein Gesicht. Sie wärmen dich und spielen ein schönes Lichtspiel zwischen den Ästen.

Die Blätter haben die Farbe von sattem Grün. Der angenehme Duft von Holz durchströmt die Luft. Du Atmest tief ein und fühlst dich der Natur ganz nah. Liebliches Vogelzwitschern dringt an dein Ohr. Du hältst inne und spürst das lebendige Treiben um dich herum. Ein Rotkehlchen landen neben dir auf einem Zweig und singt dir eine kleine Melodie. Du bedankst dich mit einem Pfeifen.

Überall wachsen Blumen, zarte und prächtige. Sie beginnen zu blühen. Stell dir die Farben und Formen der Blüten vor – die unendlichen Facetten der Natur. Alles ist ruhig und friedlich. Du fühlst dich frei. Neben dir steht ein großer Baum. Du streckst deine Arme aus und umarmst das uralte Holz. Der Strom der Zeit fließt durch dich durch.

Ein kleiner Hase hoppelt vorbei und beschnuppert die Umgebung. Er hat keine Angst vor dir. Er ist dein Freund. Ein Marienkäfer fliegt auf deine Hand und ruht sich einen Moment aus und auch du bist ganz still. Du lässt dich fallen. Das Moos fängt dich auf. Mit deinen Fingern tastest du den Boden ab. Viele kleine Kostbarkeiten sind hier zu finden. Winzige Bucheckern, Kleeblätter und emsige Ameisen. Ein Eichhörnchen huscht vorbei und die Blätter rascheln.

Du schaust in den Himmel und betrachtest die Baumkronen. Sie wiegen sich im sanften Wind. Kleine Wölkchen, die aussehen wie Zuckerwatte, scheinen unerreichbar. Ein kleines, gelbes Blatt löst sich von einem Ast und tanzt aus der Höhe in deine Richtung. Ein beruhigendes Gefühl breitet sich in dir aus. Der Wind flüstert dir etwas zu. Du spürst die Wurzeln unter der Erde. Sie halten die Welt zusammen. Du hörst, wie die Bäume sich alte Geschichten erzählen und wie sie ganz tief und zufrieden darüber lachen. Auch du lachst in Dich hinein. Du schließt die Augen und lässt alles auf dich wirken. Dann horchst tief in dein Herz.

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here