Medien sind heute in aller Munde. Die Jugend ist geprägt durch Smartphone und Internet. Ohne ein Smartphone kommt heute fast kein Mensch mehr aus. Bereits Kinder haben sie und auch bei Jugendlichen sind sie nicht mehr wegzudenken. Es wird geskypt, SMS geschrieben und im Internet gesurft. Was liegt in diesem Fall näher, als ein Ferienlager zum Thema Medien vorzubereiten und zu gestalten. Hier lassen sich viele verschiedene Ideen zum Ferienlager-Motto durch Erzieher, Jugendleiter und Betreuer umsetzen. Nachfolgend fünf Möglichkeiten, die ein Freizeitlager zum Thema Medien optimal gestalten lassen.

Möglichkeit 1: Ihr könnt die Kinder ihren eigenen Kurzfilm drehen lassen

Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit in Kleingruppen ihren eigenen Kurzfilm zu drehen. Dazu werden die Kinder und Jugendliche in verschiedenen Gruppen aufgeteilt und erhalten vom Betreuer ein Thema, zu dem sie einen Film drehen dürfen. Die Kinder dürfen sich dann in der Gruppe selber überlegen, wie sie Maske und Kostüm gestalten werden. Für den Dreh ist eine Kamera bzw. ein Smartphone geeignet. Anschließend könnt ihr den Jugendlichen die Möglichkeit geben, mit einem Schnittprogramm den Film zu schneiden bzw. zu kürzen. Zum Schluss stellt jede Gruppe seinen eigenen Kurzfilm vor und die anderen Gruppen bewerten den Film. Der Sieger erhält einen “Oscar” bzw. einen Preis.

Möglichkeit 2: Moderationstraining

Viele Jugendlichen haben vielleicht den Wunsch einmal in ihrem Leben eine Sendung, ein Theaterstück etc. zu moderieren. Hier gibt es die Möglichkeit, die Jugendlichen auf eine professionelle Moderation vorzubereiten. Was ist wichtig beim Moderieren? Was ist zu beachten und auf was kommt es an? Bei einem Workshop kann hier näher auf die Fähigkeiten eines Moderators eingegangen werden.

Möglichkeit 3: Fotoshooting bzw. Fotographie

Fotographieren kann nicht jeder, aber es kann jeder lernen. In einem Fotoworkshop lernen die Kinder und Jugendliche, wie man richtig mit der Kamera umgeht. Was für Einstellungen sind nötig, welche Belichtung ist sinnvoll. Auch das Motiv vor der Kamera muss gezielt platziert werden und nach Lichtverhälnissen ausgerichtet werden. Dies alles bekommen die Kinder durch einen speziellen Workshop gut vermittelt.

Möglichkeit 4: Ferienlagerzeitung/Redaktion

Ihr könnt zum Ferienlager-Motto eine Redaktion einrichten, die alle Themen rund um die Ferienfreizeit behandelt. Dadurch können die Jugendlichen in verschiedene Teams, die für unterschiedliche Fachbereiche zuständig sind, eingeteilt werden. Zum Beispiel schreibt eine Gruppe über das Essen im Ferienlager, eine zweite Gruppe über die Angebote im Ferienlager. Hierzu können Fotos geschossen und Redaktionstexte verfasst werden. Anschließend wird eine komplette Zeitschrift erstellt und kann am Ende von den einzelnen Jugendlichen erworben werden. Dies ist nicht nur eine schöne Erinnerung an eine tolle Ferienzeit, sondern auch ein schönes Andenken für euch Erzieher und Betreuer.

Möglichkeit 5: Ausflug ins Fernsehstudio/ in eine Radioredaktion zum Ferienlager-Motto

Wenn Ihr die Möglichkeit habt, einen Tag in einer Fernsehredaktion mit den Jugendlichen zu verbringen, dann nutzen sie. Denn nichts ist aufregender für Kinder, als einmal live mitzuerleben, wie Fernsehen bzw. Radio gemacht wird. Hierzu könnt Ihr einen Tag der Ferienfreizeit nutzen und mit den Kindern einen Ausflug dort hin machen. Meistens haben die Studios Besuchertage, an denen öffentliche Führungen stattfinden. Dies kann von einer Gruppe gut genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here