Zubereitungszeit ca. 180 Minuten

Zutaten für 10 Personen: 

  • Getrocknete Erbsen: 1250 Gramm
  • Möhren: 100 Gramm
  • Lauch: 1 Stange
  • Petersilienwurzel: 150 Gramm
  • Knollensellerie: 300 Gramm
  • Salz: 20 Gramm
  • Pfeffer: 5 Gramm
  • Gemüsebrühe: 100 ml
  • Kartoffeln: 1000 Gramm
  • Bockwürstchen: 10 Stück
  • Speiseöl: 100 ml

Zubereitung:

Die Erbsen über Nacht in Wasser mit der Gemüsebrühe einweichen. Dafür die Gemüsebrühe in heißem Wasser auflösen oder schon fertige Gemüsebrühe nehmen.

Am nächsten Tag Möhren, Sellerie, Petersilienwurzel und Lauch putzen und danach klein schneiden. In einen Topf das Öl geben und das Suppengemüse darin andünsten. Anschließend die Erbsen mit der Gemüsebrühe dazu geben. Die Kartoffeln werden nun geschält und in Würfel geschnitten und ebenfalls in den Topf mit dem Gemüse gegeben. Alles muss mindestens 2 Stunden kochen, bis die Erbsen weich sind.

Dann kommen die Bockwürste noch für 10 Minuten in die Suppe und können dort garen. Erst ganz zum Schluss kommt noch Salz und Pfeffer dazu. Hülsenfrüchte niemals vorher salzen, da diese dann nicht gar werden.

Wer möchte, kann eine saubere Flasche aus Glas nehmen und einen Teil der Erbsen zerdrücken. So wird die Suppe sämiger.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here