Snacks aus dem Lagerfeuer

Ein Lagerfeuerabend hat immer einen ganz besonderen Zauber für alle Teilnehmer. Um den Abend noch unvergesslicher zu machen, können eigene Snacks ganz einfach im und am Lagerfeuer zubereitet werden. Mit einigen Basisrezepten lassen sich unterschiedliche Variationen zaubern, die sowohl Kinder, Jugendliche und Jugendleiter in ihren Bann ziehen können. So wird der Lagerfeuerabend zu etwas ganz Besonderem.

1. Stockbrot

Der Klassiker unter den Lagerfeuer-Snacks ist das Stockbrot. Der Teig ist schnell zubereitet. Neben dem Stockbrotteig eignen sich Bambusstöcke, um den Teig am Stock im Feuer garen zu lassen. Achtung: Jugendleiter sollten auf ausreichend lange Bumbusstöcker achten, damit der Sicherheitsabstand zum Feuer eingehalten werden kann.

Die Basis eines Stockbrotteiges ist schnell zubereitet:

Für 8 Portionen braucht es:

  • 1 Kilogramm Weizenmehl
  • 2 Packungen frische Hefe
  • 2 Tassen Milch (Zimmertemperatur)
  • 2 gestrichene Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Sonnenblumen- oder Rapsöl

Mehl, Hefe, Milch, Öl und Salz werden zu einem glatten Teig vermischt. An einem warmen Ort muss der Teig nun abgedeckt eine halbe Stunde „gehen“. Anschließend ist der Teig „fertig“ und kann in acht gleich große Portionen aufgeteilt und an die Teilnehmer verteilt werden. Die Jugendleiter sollten die Teilnehmer nun anleiten, den Teig möglichst langgezogen auf den Bambusstock zu kneten. Anschließend kann der Teig über dem offenen Feuer garen. Ist er durchgebacken, kann man ihn einfach vom Bambusstock lösen.

Stockbrot schmeckt pur und mit Kräuterbutter oder Dips.

2. Marshmellow-Sandwich

Für eine Portion werden zwei Butterkekse, zwei Eszet-Schnitten und ein Marshmellow benötigt.

Auf die Butterkekse wird je eine Eszet-Schnitte gelegt. Der Marshmellow wird nun auf einen Bambusstock gesteckt und über dem offenen Feuer weich gefeuert. Der warme Marshmellow wird nun auf den Butterkeks mit der Eszet-Schnitte plaziert und ein weiterer Butterkeks mit Eszet-Schnitte draufplaziert. Das Marshmellow-Sandwich kann direkt verputzt werden.

Natürlich schmecken auch pure Marshmellow, die über die Lagerfeuer erwärmt wurden, hervorragend.

3. Allerlei Kartoffeln

Kartoffeln eignen sich ebenfalls als Lagerfeuersnack. Da dieser Snack aber gerne etwas länger dauert, sollten Kartoffeln bei ungeduldigen und hungrigen Teilnehmern am besten vorgegart werden. Der Klassiker ist die „Ofenkartoffel“. Hierzu wird eine Kartoffel in Alufolie eingewickelt und die Kohleglut gelegt. Kräuter oder Kräuterbutter geben der Kartoffel ein besonderes Aroma.

Nun kann es jedoch bis zu 45 Minuten dauern, ehe die Kartoffel durchgegart ist. Ein fachkundiger Jugendleiter kann nun die Kartoffeln aus der Glut nehmen und an die Teilnehmer verteilen. Doch Achtung: An der heißen Alufolie kann man sich schnell verbrennen.

Etwas aufwendiger, dafür schneller gar ist die Fächerkartoffel. Eine Kartoffel wird etwas aufgeschnitten, jedoch nicht in ganze Scheiben. Nun kann man die Kartoffel auf einen angespitzten Bambusstab aufstecken und über dem Feuer garen. Anschließend schmeckt der Snack mit Dips und Kräuterbutter besonders gut.

Über dem Lagerfeuer können viele Snacks zubereitet werden. Der Kreativität sind erstmal wenig Grenzen gesetzt, solange bestimmte Sicherheitsstandards eingehalten werden. Guten Appetit.

Snacks aus dem Lagerfeuer
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

  1. Noch ein schönes Lagerfeuer-Rezept: Schokobanane
    Zutaten: Bananen und Schokolade nach Wahl ohne Füllung
    Zubereitung: die Schale der Banane der Länge nach mit einem Messer aufschlitzen. Einzelne Schokoladenstücke in die Banane drücken. Banane in Alufolie einwickeln und in die Glut legen. Die Schokobananen sind gar, wenn die Alufolie langsam dunkler und die Banane weich wird & die Schokolade geschmolzen ist.
    Zum Essen am besten auf einen Teller legen und auslöffeln.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Snacks aus dem Lagerfeuer
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,991FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,551FollowerFolgen
1,373FollowerFolgen
194AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Grünkernbratlinge

Zubereitungszeit ca. 60-90 Minuten Zutaten für 10 Personen:  Grünkern, geschrotet: 600 Gramm Zwiebeln: 300 Gramm Petersilie: 2 Bund Salz: 20 Gramm Pfeffer: 5 Gramm Muskatnuss:...

Grießbrei

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten Zutaten für 10 Personen: Milch: 3 Liter Weizengrieß: 1000 Gramm Salz: 5 Gramm Zucker: 100 Gramm Zimtpulver: 20 Gramm, oder nach...

Rezept: Stockbrot fürs Lagerfeuer

Im Ferienlager darf am Lagerfeuer Stockbrot natürlich nicht fehlen. Daher heute hier mein Stockbrot-Rezept fürs Lagerfeuer: Für 10 Stockbrote braucht ihr: 800 g Mehl ...