Dieses Spiel wird in zwei Teams gespielt; am besten in zwei Räumen. Jede Mannschaft bezieht einen Raum, in dem viele Kisten und andere Gegenstände parat stehen. Jede Gruppe hat die gleichen Gegenstände. Aufgabe ist es nun, sobald das Licht erloschen ist, in fünf Minuten aus den Gegenständen im Raum einen möglichst hohen, frei stehenden Turm zu bauen.

Nach Ablauf der fünf Minuten wird jeder Turm gemessen und die Gruppen können gegenseitig die Türme bewundern. Das Spiel macht auch im Hellen Spaß, aber die Dunkelheit stellt eine besondere Herausforderung dar.

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Daniel,
    coole Spielidee – gefällt mir sehr gut :)
    Die eine Frage, die sich mir stellt, ist, für wie viele Kinder du das Spiel für geeignet hältst. Wie groß soll jede der zwei Gruppen etwa sein? Ich stelle mir das schon mit 6 Kindern je Gruppe eher schwierig vor – hast du da Erfahrungswerte?
    Hast du weiterhin Ideen, was für Materialien sich besonders gut oder gerade nicht eignen?

    Lieben Gruß und vielen Dank,
    Jakob

    • Hallo Jakob,
      danke für deine Rückmeldung und dein Lob. Das Spiel habe ich schon mit Kleingruppe à 3 und à 6 Spielern gespielt – und es hat jedes Mal funktioniert. Bei kleineren Gruppen brauchst du weniger Material, bei größeren bietet es sich an, mehr Material (und dieses vor allem in unterschiedlichen Größen) zu verstecken. Neben Kartons kannst du auch an Duplo-Steine und ähnliches denken. Je unterschiedlicher das Material, umso schwieriger.

      Ansonsten : Schuhkartons, Umzugskartons, Kisten, Kanister, …

      Viele Grüße
      Daniel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here