Meine Meinung zum Thema Mutproben oder Gruselpfade auf Freizeiten und im Zeltlager habe ich ja vor einigen Tagen schon kundgetan.

Und wie versprochen möchte ich euch kurz einige Alternativen vorstellen, die ganz ohne großen Aufwand und ohne provozierte Angst bei den Kindern auskommen. Viel Spaß damit beim ausprobieren. Erfahrungsberichte sind immer willkommen! Traut euch!

Der Klassiker: Nachtwanderung

Der Klassiker ist natürlich eine einfache Nachtwanderung. Gemeinsam geht man einen kleinen Wanderweg entlang, achtet auf die Stille im Wald und beobachtet einfach die Umgebung. Nachteil an einer einfachen Nachtwanderung kann sein, dass die Kinder nicht ruhig sind und so der Spaß und das Ziel der Nachtwanderung verloren geht.Aufgepeppt werden kann die Nachtwanderung mit einer Gruselgeschichte

Stiller Pfad

Eine weitere Idee für eine Nachtaktion wäre zum Beispiel ein stiller Pfad. Alles läuft genauso ab wie bei einer Mutprobe, nur dass nichts passiert. Die Kinder sollen einfach einen markierten Weg alleine im Wald ablaufen. Natürlich sind entlang des Weges Betreuer versteckt, die darauf achten, dass den Kindern nichts passiert.

Nachts sind alle Katzen grau

„Nachts sind alle Katzen grau“ ist ein Spiel für eine Gruppe um die 20 Mann. Die Hälfte der Gruppe geht den Weg ab und versteckt sich auf diesem so, dass sie meinen, nicht vom weg aus gesehen zu werden. Maximal dürfen sie sich 5 Meter vom Weg entfernen. Sie müssen sich so verstecken, dass sie bei Tageslicht vom Weg aus noch gesehen werden könnten. Ziel des anderen Teils der Gruppe ist es, die Versteckten zu finden. Dazu steht ihnen eine Taschenlampe zur Verfügung, die sie 1 ½ Mal so oft kurz anschalten dürfen, wie Teilnehmer im Wald versteckt sind. Der Lichtstrahl darf aber nur auf einen Punkt gerichtet werden, nicht aber bewegt werden. Die Gruppe darf während des Spieles nicht rückwärts gehen. Hat man also einen Versteckten einmal übersehen, besteht keine Möglichkeit mehr ihn zu finden. Der Letzt-Versteckte markiert das Ende des Weges!

Stillekreis

Kleingruppen suchen sich ein kleines Waldstück aus und setzen sich dort einfach in einem Kreis auf den Boden und horchen, was um sie herum passiert. Der Gruppenleiter kann auch einige Süßigkeiten dabei haben und diese dann nach einiger zeit verteilen. In solch einer kleinen Runde finden die Kinder vielleicht später auch ein Gesprächsthema, über das sie sich unterhalten können. Im Vordergrund steht aber das still sein im Wald und das Naturerlebnis.

Verstecken

Man kann auch einfache verstecken im Wald im Dunkeln spielen. Dazu sollte man nur vorher das Spielfeld gut sichtbar abstecken und die Kinder auf mögliche Gefahren hinweisen.

6 KOMMENTARE

  1. Wo Du jetzt hier schonmal dabei bist, möchte ich auf das Booklet „Gruselpfad auf Geisterschloss“ des Gruppenstunden-Ideen-Kataloges hinweisen. Dieses ist aus dem Gedanken heraus entstanden, dass man Kinder nachts nicht „fertig machen“ muss, sondern es auch ganz viele andere, entwicklungs- und erlebnispädagogisch orientierte Nachtaktionen gibt.

    Alles weitere unter http://www.gruppenstunden-shop.de/a34-29-Gruselpfad-auf-Geisterschloss-Nacht-Aktionen.html

  2. Das war ja zu erwarten….dieser Hinweis auf Gruselpfad auf Geisterschloss. Christian unser Guerilla Marketing Experte…. Aber perfekt zugespielte Bälle…

  3. Ist ja aber auch sein gutes Recht und das Booklet ist wirklich gut, kann man also nur empfehlen.

    Wenn ich es schaffe, werde ich ihm demnächst hier im Blog noch einen extra Beitrag widmen, also dem Booklet, nicht dem Christian.

    Den hatte er ja schon… *g*

  4. @Thomas:

    Und dabei war es noch nicht mal abgesprochen. Ich frage mich jetzt, ob ich „Guerilla Marketing“ als positive oder negative Kritik auffassen soll – denn schließlich habe ich nur knapp ein dutzend Seiten, bei denen ich mitlese und mich einfüge … auch mit den Ergebnissen des Griks.

    Und beim Preis von 4,00 € kann man mir da noch nicht einmal den reinen Provit vorwerfen …

    @jugendleiter-blog.de:

    Wie? Nicht noch einen Beitrag über mich? *grummel* 😉

    Danke für das Lob an den Grik.

  5. Die Alternativ-Aktion „Nachts sind alle Katzen grau“ funktioniert auch super mit einer Kamera mit aktiviertem Blitzlicht.
    So hat man gleich noch ein paar „besondere Portraits“ 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here