Material: 3 lange Seile, 1 Hoola Hoop-Reifen, kleiner Eimer, 10 Foto-Filmdosen, Zitronenwackelpudding, Grillzange
Ort: im Freien oder im Haus
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 12 Jahren

Vor der Veranstaltung wird der Zitronenwackelpudding gekocht und in die Filmdosen gefüllt. Abkühlen lassen und dann mit den Deckeln verschließen. Der Hoola Hoop-Reifen wird auf den Boden gelegt. In ihm werden die nun gelb strahlenden Filmdosen verteilt und der Eimer postiert. Sie stellen die radioaktiven Brennelemente dar, die ein Castortransport verloren hat. Eins der langen Seile wird mit einem Abstand von 2 Metern um den Hoola Hoop-Reifen gelegt. Der Raum zwischen Seil und Reifen darf auf Grund der Strahlengefahr nicht betreten werden.

Die Aufgabe der Mitspieler ist es nun, die Brennelemente wieder in den Castor-Behälter zu befördern. Dazu stehen die beiden Seile und die Grillzange zur Verfügung. Als zeitliche Beschränkung werden 20 Minuten angegeben, da ansonsten die Strahlengefahr für den Rettungstrupp zu hoch werden würde.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here