Advent in der Jugendarbeit
Vollständig ausgearbeitete Gruppenstunde

Gruppenstunden-Modul: Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

12-16 Jahre

indoor & outdoor

60-90min

Das Thema Nachhaltigkeit bietet viele Deutungsmöglichkeiten, daher ist die genaue Auseinandersetzung mit dem Thema sehr bedeutsam. Grob kann man feststellen, dass Nachhaltigkeit ein schonender Umgang mit wertvollen Ressourcen wie Bäumen bedeutet, aber auch sorgfältig und gerecht mit Geld umgegangen wird und ein friedliches Leben miteinander ermöglicht werden sollte, um nachhaltig zu leben.

___STEADY_PAYWALL___

Ein Aufwärmspiel: Fang! / Fang nicht!

Bei diesem Aufwärmspiel braucht ihr nur euch selbst und einen Ball. Stellt euch dazu in einen Kreis auf. Eine*r steht dabei in der Mitte und hält den Ball in den Händen. Der*Die Spieler*in in der Mitte muss dann zu einem der außenstehenden Jugendlichen “Fang!” oder “Fang nicht!” Egal was gesagt wird, die Person muss diesen Befehl ausführen. Gelingt dies nicht, also das der Ball z.B. gefangen wird, obwohl “Fang nicht!” gerufen wurde, muss die Person nun in die Mitte und ist als Nächstes dran.

Einführung des Themas für die Jugendlichen

Was war bei dem Spiel gerade die Herausforderung?

Richtig, es mussten binnen Sekunden Entscheidungen getroffen werden. Das ist auch bei dem Thema “Nachhaltigkeit” der Fall. Egal ob es darum geht, dass man den inneren Schweinehund besiegen muss, um den Müll auch wirklich komplett zu trennen und in die richtige Tonne zu werfen oder auch beim Shoppen überlegt werden sollte, ob man dieses billige Kleidungsstück wirklich kaufen möchte oder doch etwas mehr Geld für faire Arbeit und besseres Material ausgeben möchte.

Alles in allem lässt sich also sagen: Bei dem Thema “Nachhaltigkeit” sind Entscheidungen sehr wichtig.

Der konsumkritische Stadtrundgang

Begebt euch auf den Weg in euer Dorf, eurer Stadt oder eben die Gemeinde. Schaut euch die Geschäfte und Läden an, womit werben sie? Bedenkt dabei: Ihr entscheidet beim Kauf von Artikeln über die globale Entwicklung und unterstützen beim Kauf von “falschen” Produkten Massentierhaltung, die Erderwärmung, schlechte Arbeitsbedingungen und entsprechende Bezahlung.
Schaut euch Discounter, Klamottengeschäfte, Einkaufszentren und/oder Eine-Welt-Läden an. Worin besteht hier der Unterschied und wie lässt sich das Geschäft aus einem globalen Blickwinkel betrachten?

Besprecht dazu außerdem folgende Themen:

  • Bieten sich Eine-Welt-Läden als Geschäftskonzept für die breite Masse an? Warum ja, warum nein?
  • Für welchen Preis (nicht nur der finanzielle Aspekt!) reist ihr um die Welt?
  • Welchen Weg macht die Jeans um die Welt, bis sie bei euch im Kleiderschrank angekommen ist?
  • Was könnte euer Geld mit dem Waffenhandel in anderen Ländern zu tun haben?
  • Der Ökomarkt: Was sind die Vorteile beim Kauf, Verbrauch und Verzehr von regionalen Produkten?

Gerne dürft ihr zu den Themen auch im Internet, z.B. über die Smartphones recherchieren. So lernen die Jugendlichen übrigens auch einen weiteren sinnvollen Umgang mit ihren Handys.

Ein Spiel zum Thema Nachhaltigkeit: uRnature

Dabei handelt es sich um eine App, welche die Jugendlichen dazu einlädt, ihre Umwelt genauer zu entdecken. Minispiele fordern die Teilnehmer*innen dann noch heraus, sich auch thematisch mit der Welt um sie herum auseinanderzusetzen. Die App kann für alle Smartphones heruntergeladen werden.
Probiert es also aus, wenn ihr eh schon unterwegs seid und testet, ob sich die App auch für eure Gruppe eignet. Wer kein Smartphone hat, tut sich einfach mit einem*einer anderen Jugendlichen zusammen. Weiter unten findet ihr noch den Link zur Internetadresse des App.

Die Abschlussrunde

Heute habt ihr viel über die Nachhaltigkeit, die Welt und eure Umwelt erfahren. Wie hat euch die heutige Gruppenstunde gefallen?
Es ist Zeit für eine kurze Reflexionsrunde. Erfragt, wie es den Jugendlichen heute ergangen ist und was sie aus der heutigen Gruppenstunde mitnehmen können. Werden sie in Zukunft z.B. mehr darauf achten, was und wie viel sie einkaufen?

Material für diese Gruppenstunde

  • ein Ball
  • Smartphone
  • die App “uRnature”
Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.