Ferienlager-Programm:
Auf hoher See (Piraten)

Programm-Entwurf für ein 7-tägiges Ferienlager; vollständig ausgearbeitet und aufbereitet.

Piraten

8-16 Jahre

7 Tage Programm

outdoor

Ahoi ihr Landratten! Wer hat es als Kind nicht geliebt, die aufregenden Abenteuer einer wilden Piratenbande nachzustellen, zu spielen und zu erleben? Da sich so viel mit dem Thema verbinden lässt und hierbei ganz bestimmt keine Langeweile aufkommt, eignet sie sich sowohl für Jungen als auch für Mädchen jeden Alters, um ein außergewöhnliches Ferienlagerprogramm anzubieten.

Am ersten Tag werden die Teilnehmer*innen zunächst ankommen und sowohl sich als auch ihre Umgebung kennenlernen. Der Wohlfühlfaktor steht dabei an erster Stelle. Es werden thematisch passende Namensschilder angefertigt und durch Kennenlernspiele sollen die Namen gleich zu Beginn gelernt werden. Vom zweiten bis zum sechsten Tag werdet ihr spannende Piratenabenteuer erleben, indem ihr in einem Workshop eigene Kleidung und Piratenzubehör herstellt, ihr am Abend abwechslungsreiches Programm durch Lagerfeuerabende und nächtliche Aktionen anbietet und sowohl einen Wandertag und einen Ausflugstag einplant. Hier findet ihr dazu die passenden Ideen und Inspirationen.

Der siebte und somit letzte Tag wird für die Reflexion und die Verabschiedung genutzt. Neben dem Zusammenpacken und Aufräumen wollt ihr hier noch mal einen positiven Impuls setzen, um die Nachwuchs-Pirat*innen zurück in ihre Heimat zu entlassen.

Aufbau des Programms

Tag 1: Aufbau, Kennenlernspiele, Namensschilder basteln & Platz erkunden

Sowohl ihr, als auch die Kinder und Jugendlichen sind vermutlich am Anfang sehr aufgeregt. Ihr lernt eventuell ganz neue Menschen und ihre Persönlichkeiten nennen und auch der Ort muss erst mal erkundet werden, um sich ein Gefühl der Sicherheit zu verschaffen.

Tag 2: Der Workshop-Tag für Pirat*innen

Eure Gruppenmitglieder sollen heute zu echten Pirat*innen werden und da darf es natürlich an nichts fehlen. Von den zerfetzten und thematisch passenden Klamotten und Accessoires bis hin zu Säbeln und weiteren Hilfsmöglichkeiten für Pirat*innen sorgt ihr heute für die richtige Ausrüstung.

Tag 3: Piratenspiele

Auch Pirat*innen spielen gerne und nachdem ihr gestern viel handwerklich gearbeitet habt, wollt ihr heute einen Spaß- und Spieltag veranstalten. Ein abwechslungsreiches Programm mit vielen unterschiedlichen Ideen wird euch dabei helfen.

Tag 4: Piraten-Wandertag

In jedem guten Ferienlager sollte es mindestens einen Wandertag geben. Natürlich wollt ihr dabei nicht ziellos durch die Gegend laufen. Peppt den Tag durch abwechslungsreiche Ideen und Zwischenstopps sowie einem Lunch auf.

Tag 5: Piratenschmaus

Am heutigen Tag wollt ihr thematisch passende Speisen selber kochen, backen und essen. Bietet den Teilnehmer*innen in der übrigen Zeit, sollte dabei etwas übrigbleiben, gerne die Gelegenheit zum Freispiel an. Denn Piratenrollenspiele bieten sich bei dem Ferienlagermotto unter eurer Piratenmeute besonders gut an, um die Zeit mit schönen Erinnerungen zu füllen und neue Freundschaften zu knüpfen.

Tag 6: Ideen für Ausflüge und eine Alternative

Heute ist euer vorletzter Tag und da wollt ihr noch einmal etwas ganz Besonderes anbieten. Ein gemeinsamer Ausflug macht euer Ferienlagerprogramm perfekt. Sollte euch dies nicht möglich sein, findet ihr hier auch eine dazu passende Alternative.

Tag 7: Abbau, Reflexion, Verabschiedung und Heimreise

Nun habt ihr eine Woche lang zusammen mit eurer Piratenmeute verbracht und es wird Zeit für die Abreise. Neben dem Abbau und der Reflexion, solltet ihr euch dabei auch Zeit für die Verabschiedung nehmen.

Download des ganzen Konzeptsfür Steady-Mitglieder
Alles, was du brauchst, um schnell loszulegen

Beispiel aus dem Download

Ahoi ihr Landratten! Wer hat es als Kind nicht geliebt, die aufregenden Abenteuer einer wilden Piratenbande nachzustellen, zu spielen und zu erleben? Da sich so viel mit dem Thema verbinden lässt und hierbei ganz bestimmt keine Langeweile aufkommt, eignet sie sich sowohl für Jungen als auch für Mädchen jeden Alters, um ein außergewöhnliches Ferienlagerprogramm anzubieten.

Am ersten Tag werden die Teilnehmer*innen zunächst ankommen und sowohl sich als auch ihre Umgebung kennenlernen. Der Wohlfühlfaktor steht dabei an erster Stelle. Es werden thematisch passende Namensschilder angefertigt und durch Kennenlernspiele sollen die Namen gleich zu Beginn gelernt werden.

Vom zweiten bis zum sechsten Tag werdet ihr spannende Piratenabenteuer erleben, indem ihr in einem Workshop eigene Kleidung und Piratenzubehör herstellt, ihr am Abend abwechslungsreiches Programm durch Lagerfeuerabende und nächtliche Aktionen anbietet und sowohl einen Wandertag und einen Ausflugstag einplant. Hier findet ihr dazu die passenden Ideen und Inspirationen.

Der siebte und somit letzte Tag wird für die Reflexion und die Verabschiedung genutzt. Neben dem Zusammenpacken und Aufräumen wollt ihr hier noch mal einen positiven Impuls setzen, um die Nachwuchs-Pirat*innen zurück in ihre Heimat zu entlassen.

Damit die Teilnehmer*innen sich komplett in die Welt der Piraten hineinfühlen können, ist die richtige Stimmung wichtig und dafür muss natürlich die Atmosphäre passen. Verwandelt euer Ferienlager also in eine Piratenhochburg.

Die Küche wird zu einer Kombüse und der Ort, an dem ihr gemeinsam esst, wird zu einer Taverne. Möbel, Becher und Teller aus Holz schenken euch den richtigen Flair. Auch Kerzenschein und Öllampen sind hier ein echtes Highlight. Die Wände der Räume könnt ihr mit großen Bullaugen, Säbeln aus Plastik oder Holz und Gemälden Schmücken. Gerne dürfen auch Kisten und Fässer in der Gegend stehen.

Sorgt für Seemanns- und Seefrau-taugliche Musik. Diese kann zur Tageszeit gerne abenteuerlich sein, gegen Abend und am Morgen darf die Stimmung dann durch ruhigere Musik erheitert werden.