Gruppenstunden-Idee: Achtsamkeit

Gerade in dieser schnelllebigen Zeit ist Achtsamkeit ein wichtiges Thema. Die Kinder und Jugendlichen erhalten durch bewusstes achtsames Verhalten einen Ausgleich zum alltäglichen Stress. Genau deshalb könnt ihr dieses Thema einmal aufgreifen und mit den Kindern und Jugendlichen verschiedene Achtsamkeitsübungen durchführen. Dies ist nicht nur eine tolle Aufgabe, um eure Jugendfreizeit zu gestalten, sondern hilft auch den Kindern bei ihrem alltäglichen Leben außerhalb der Freizeit. Welche Vorschläge und Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr hier. Viel Freude bei der Umsetzung.

Vorschlag 1: Meditation

Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen könnt ihr eine Meditation durchführen. Die Meditation hilft den Kindern sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und einfach einmal auszuspannen. Das Tolle hierbei ist, dass die Kinder und Jugendlichen durch die Übungen einen ganz neuen Eindruck bekommen und die Übungen auch im alltäglichen Leben nutzen können. Durch die Meditation können die Kinder Stress abbauen und entspannen. Sehr gut hierbei sind vor allem Hörbücher für eine geleitete Meditation oder Fantasiereisen. Diese könnt hier zum Beispiel sehr gut in der Jugendfreizeit verwenden.

Vorschlag 2: Yoga für Kinder und Jugendliche

Yoga ist eine sehr gute Möglichkeit Achtsamkeit zu üben und Stress abzubauen. Durch die verschiedenen Übungen können die Jugendlichen und auch die Kinder Achtsamkeit erlernen. Die Übungen müssen ganz genau und exakt ausgeführt werden. Hierbei wird eine hohe Konzentration und viel Aufmerksamkeit für diese Aufgabe benötigt. Die Kinder und Jugendlichen müssen demnach sehr achtsam zuhören und die Übungen nach Vorgabe umsetzen. Wird Yoga regelmäßig ausgeführt ist es ein optimaler Sport, um Achtsamkeit jeden Tag aufs Neue zu trainieren und beizubehalten. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Vorschlag 3: Mandalas malen

Ihr könnt gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Mandalas ausmalen oder selbst Mandalas malen. Bei entspannender Musik können die Kinder achtsam mit dieser Aufgabe umgehen und sich voll und ganz auf das Bild konzentrieren. Gerade im stressigen Alltag ist so eine Auszeit eine optimale Möglichkeit zu entspannen. Mandala könnt ihr hier kostenlos herunterladen. Viel Freude beim Malen.

Vorschlag 4: Über den Tag sprechen

Nach einem arbeitsreichen und intensivem Tag können die Kinder und Jugendlichen sich an einem ruhigen Platz zusammenfinden. Ihr habt nun die Möglichkeit die Kinder und Jugendlichen nach dem Tag zu fragen und welche positiven Eindrücke dieser für sie hatte. Durch das Fragen nach den Eindrücken wird noch einmal der komplette Tag reflektiert und es werden positive Aspekte herausgefiltert. Zudem können die Kinder sich über das Erlebte unterhalten. Das sorgt für Achtsamkeit und positive Gedanken. Zusätzlich verschafft es ein vertrautes Miteinander. Jedes Kind oder jeder Jugendliche darf sich einbringen und seine positiven, sowie negativen Erfahrungen des Tages erzählen. Ihr könnt zum Beispiel auch Karteikarten austeilen und die Kinder und Jugendlichen dürfen dann die Erlebnisse auf die Karten schreiben. Anschließend werden diese besprochen.

Vorschlag 5: achtsamer Spaziergang

Ihr könnt mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam eine kleine Wanderung oder einen ruhigen Spaziergang machen. Dabei sollen die Kinder ruhig und leise mit offenen Augen spazieren gehen. Sie sollen die Eindrücke der Umgebung bewusst wahrnehmen. Bei dem Spaziergang wird nicht viel geredet, sondern das Augenmerk auf die Umgebung gelegt.






🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,000FansGefällt mir
3,172FollowerFolgen
8,275FollowerFolgen
1,374FollowerFolgen
249AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Attraktionen für Jugendgruppen in Berlin

Ihr plant einen Ausflug mit eurer Jugendgruppe nach Berlin? Spannend! Da gibt es ja richtig viel zu entdecken. Nicht nur, dass da viele unterschiedliche...

CD-Review: „Schritt zurück“ von Samuel Harfst

Dies ist das erste Mal, dass ich im Blog eine CD vorstelle. Warum es das bisher nicht gab? Nun, es gab keine passende CD,...

eBook: 33 Spiele und Ideen zum Thema Glück

Wir feiern heute unseren 9. Geburtstag des Jugendleiter-Blogs! In den vergangenen neuen Jahren haben wir mehr als 2.500 Ideen, Spiele, Tipps und Anleitungen für...