Auch wenn man nicht in einem Sportverband eine Gruppenstunde leitet, bietet es sich an, sportliche Aktivitäten einmal auf den Gruppenplan zu nehmen. Immerhin ist Sport eine gesunde Abwechslung und bietet die Möglichkeit, den Kindern und Jugendlichen neue Freizeitbeschäftigungen vorzustellen. Das kann der Besuch einer Kegelbahn, Federball spielen auf einer freien Wiese oder der Besuch eines Sportvereins sein, der dann speziell Angebote für die Gruppe vorbereitet. Viele Vereine sind froh, wenn sie so einer jungen Zielgruppe ihr Angebot vorstellen und vielleicht auch neue Mitglieder gewinnen kann.

Für Jungsgruppen bietet es sich eh immer an, bei schönem Wetter einen Fußball dabei zu haben, um vielleicht auf einer Wiese ein kurzes Fußballspiel zum Abschluss der Gruppenstunde anzubieten. Auch eine sportliche Aktivität ist zum Beispiel Geocaching. An der frischen Luft findet so die etwas andere Schnitzeljagd statt,

Dank der Mithilfe von Sportvereinen lassen sich so breite Sportangebote der Gruppenstunde präsentieren. Findet ein Kind dann Gefallen an einer Sportart, wie zum Beispiel Tennis, dann findet es im Internet viele Angebote, um das passende Equipment für das neue Hobby zu kaufen. Es muss ja nicht immer gleich zum Beispiel ein hochwertiger Tennisschläger sein. Angebote dieser Art gibt es zum Beispiel hier im Internet.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here