Musizieren mit haushaltsüblichen Gegenständen

Musik bringt wohl so ziemlich alle durch jede schwierige Situation im Alltag, so auch durch die Corona-Krise. Warum dann also nicht in einer virtuellen Gruppenstunde selbst Musik mit haushaltsüblichen Gegenständen selbst machen?

Gestaltet gemeinsam eine rhythmisch herausfordernde und munter machende Gruppenstunde, bei der aus jeder/ jedem Teilnehmer*in ein*e echte*r Musiker*in wird.

Ihr beginnt die heutige virtuelle Gruppenstunde mit einem Videoanruf. Jede*r sollte hierbei mitmachen, denn schließlich wollt ihr einander ja auch sehen und begutachten, womit und wie Musik gemacht wird.

Auch die Kinder und Jugendlichen, die eigentlich ein Instrument besitzen, werden heute herausgefordert, indem sie sich einen Gegenstand zum Musizieren aus dem haushaltsüblichen Alltag suchen.

Schickt die Kinder nun also auf die Jagd und versucht auf diesem Weg möglichst viele und unterschiedliche „Instrumente“ unterzubringen. Egal ob der Kochlöffel auf dem Kochtopf, Plastikflaschen die aneinander gehauen werden oder Einmachgläser mit Reis gefüllt die gerasselt werden können: Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass ihr möglichst viele unterschiedliche Geräusche zusammenbekommt, die aber auch nicht zu laut sind.

Macht allerdings auch darauf aufmerksam, dass ggf. die Eltern ihr okay dafür geben, dass diese Gegenstände genutzt werden. Schließlich sollen die Kinder ja nicht aus Versehen teure Gegenstände demolieren.

Haben dann alle ein passendes Instrument für sich gefunden, kann die Musikstunde beginnen. Sucht euch zusammen ein Lied raus und versucht zu singen und dabei im Takt eure Instrumente zum Einsatz zu bringen. Wiederholt einzelne Stellen so lange, bis alles sitzt.

Kämpft so zusammen gegen die Pandemie. Nach Einverständnis der Eltern könnt ihr das Ganze dann auch bei guter Qualität aufnehmen und ggf. veröffentlichen und an Freunde, Familie und Kollegen weiterschicken und so darauf aufmerksam machen, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt stärker ist als die Krankheit.

Materialien

  • Smartphone, Tablet, Laptop oder PC
  • das von euch verwendete Programm für die virtuelle Gruppenstunde, z.B. Zoom
  • haushaltsübliche Gegenstände

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,505FollowerFolgen
1,380FollowerFolgen
421AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel