Kreative Methoden in der Gruppenarbeit

Kreative Methoden in der Gruppenarbeit können eine echte Bereicherung sein. Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Methoden, die optimal eingesetzt werden können. Die Kreativität spielt hier natürlich die entscheidende Rolle. Durch die kreativen Einfälle werden die Kinder angeregt mit zu machen und es entsteht eine interessante Kommunikation und Auseinandersetzung mit den Themen. Zudem kann die Kreativität dafür sorgen, dass den Kindern nicht langweilig wird und sie interessiert mitarbeiten. Ihr könnt euch hier einiges ausdenken und tolle Ideen umsetzen. Seid einfach ein bisschen kreativ. Hier ein paar Tipps, die ihr eventuell verwenden könnt.

Anwesenheit prüfen

Zu Beginn einer Jugendfreizeit ist es natürlich immer wichtig die Anwesenheit der Kinder zu prüfen. Es muss genau festgestellt werden, welche Kinder da sind und welche fehlen. Um dies nicht ganz so langweilig zu gestalten könnt ihr zum Beispiel ein Rätsel machen. Ihr könnt das Kind beschreiben, dass ihr auf der Liste findet und die anderen Kinder müssen erraten, um welches Kind es sich handelt. Damit ist die Prüfung der Anwesenheit auch für die anderen Kinder sehr interessant und kann so zu einem Spiel gestaltet werden.

Kinder selber denken lassen

___STEADY_PAYWALL___

Kinder sind selbst sehr kreativ und können auch selbst verschiedene Idee in die Gruppe einbringen. Das stärkt nicht nur das Selbstvertrauen der Kinder, sondern sorgt auch dafür, dass die Kinder selbstbestimmt entscheiden und so ein höheres Interesse an den Umsetzungen der Ideen haben. Lasst doch einfach mal die Kinder selbst überlegen, was sie gerne machen möchten und versucht bei der Umsetzung dann nur Hilfestellung zu leisten. Sucht hierbei sehr kreative Aktionen raus. Diese werden auch euch Erstaunen.

Halbe Sätze

Ihr könnt bei verschiedenen Aktionen oder auch als Rätsel den Kindern einen Halbsatz anbieten. Zum Beispiel kann dieser lauten „ich würde gern…“ oder „ich wünsche mir von dir…“ und so weiter. Die Kinder können dann Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die Sätze beenden. Gerade durch diese Aktion, in der die Kinder sehr kreativ sein können wird ihr Selbstwertgefühl gestärkt und sie entscheiden selber über die Situation.

Jemand anderes sein

Die Kinder können zum Beispiel einmal in die Haut eines anderes Kindes schlüpfen. Dazu müssen sie sich Merkmale aufschreiben, die dieses Kind hat. Im Anschluss werden diese Merkmale vorgetragen und die Kinder müssen erraten, um welches Kind es sich dabei handelt. Dieses Spiel ist optimal, wenn die Kinder sich bereits besser kennen. Es kann sehr gut am Ende einer Jugendfreizeit gespielt werden und ist zudem auch sehr kreativ.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,466FollowerFolgen
8,725FollowerFolgen
1,380FollowerFolgen
294AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel