10 Ideen für den Morgenkreis im Frühling

Der Morgenkreis in der Kita ist ein wichtiges und fundamentales Instrument der Pädagogik. Das tägliche Ritual soll zum einen Struktur in den Alltag der Kinder bringen, zum anderen aber auch über den geplanten Tagesablauf informieren und auch das Wohlbefinden der Kinder definieren, damit sich die Erzieher bestmöglich auf die Kinder einstellen können. Der Morgenkreis sollte etwa 20 – 25 Minuten (bei kleineren Kindern auch etwas kürzer) dauern und kann dabei sehr abwechslungsreich gestaltet werden. Beispielsweise kann gesungen oder auf spielerische Weise miteinander kommuniziert werden.
Speziell im Frühling oder Sommer kann das tägliche Ritual auch draußen stattfinden.

Tierischer Bewegungsspaß

Im Frühling erwacht die Natur aus einem tiefen Winterschlaf. Der Bewegungsdrang von Pflanzen, Tieren und natürlich auch Menschen ist zu dieser Jahreszeit am größten.
Ihr solltet den Kindern die Möglichkeit geben, diesen natürlichen Bewegungsdrang in vollen Zügen auszuleben. Sobald die Kinder in der Kita vollzählig sind, könnt ihr raus gehen und am besten dort den Morgenkreis bilden, wo die Natur bereits angefangen hat, frühlingshaft zu sprießen. Die Kinder können dann der Reihe nach, Laute von ihren liebsten Tieren imitieren. Diese wundervollen Eindrücke nehmen die Kinder dann mit in die Kita.

Passspiel mit einem Ball

Wenn das Wetter stimmt, eignet sich draußen ein Passspiel hervorragend für den Start in den Tag. Ihr könnt die Kinder beispielsweise bitten, zu erzählen, wie es ihnen heute Morgen geht (nicht so gut, gut, mittelgut, super gut), sobald sie den Ball zugespielt bekommen. Auch könnte man die Kinder beispielsweise auffordern, zu erzählen, was sie heute zum Frühstück hatten und ob sie satt sind. Sehr wichtig bei diesem Spiel ist, dass ihr gut darauf achtet, dass wirklich alle Kinder zum Zug kommen.
Zahlreiche andere sinnvolle Spiele für drinnen und draußen findet ihr hier.

Frühlingsmärchen

Ist das Wetter mal nicht so toll, könnt ihr drinnen in der Kita ein passendes Frühlingsmärchen lebhaft nachspielen. Frühlingsmärchen eignen sich insofern sehr gut, als dass dort zahlreiche Tiercharaktere, unter anderem auch viele Insekten vorhanden sind. So lernen die Kinder auf spielerische Art die fabelhafte Tierwelt kennen und werden sich bestimmt schon auf den nächsten Tag in der Kita freuen.
Es eignen sich besonders Märchen von Hans Christian Andersen z.B.: Das Gänseblümchen; Das Schneeglöckchen; Der Schmetterling

Basteln

Ein fester Bestandteil des Alltags in der Kita und eine große Freude für die meisten Kinder stellt das Basteln dar. Ihr könnt mit euren „Sprösslingen“ im Morgenkreis besprechen, was sie gerne zum Thema Frühling im Laufe des Tages basteln würden. Ihr könnt mit den Kids beispielsweise Tulpen oder Narzissen kneten oder sie langsam in die Kunst des Origami einführen und z.B. einen Kranich aus Papier falten. Tolle weitere Bastelideen findet ihr hier.

Seifenblasen für Kinder ab 3 Jahren

Auch eine tolle und abwechslungsreiche Idee wäre, die Kinder in ein Seifenblasenspiel einzubinden. Ihr könntet zum Beispiel die Kinder bitten, aufzuzählen, welche Tiere sie schon mit eigenen Augen gesehen haben und anschließend kann das jeweilige Kind einige Male Seifenblasen pusten.
Das wäre dann so eine Art Motivation zur Kommunikation.

Mitbringsel von zu Hause (Spielzeugtag)

Eure Kleinen haben bestimmt tolle Lieblingsspielzeuge. Jedes Kind könnte eines seiner Lieblingsspielzeuge passend zum Thema Frühling in die Kita mitnehmen und kurz etwas darüber erzählen, zum Beispiel, zu welchem Anlass es es erhalten hat und warum es sein Spielzeug erster Wahl ist.
Anschließend könnt ihr eine Art Spielzeugtag gestalten, wo Kinder auch nach Möglichkeit (nicht jedes Kind mag das) die Mitbringsel unter einander tauschen.

Ausflugsziele

Die beste Zeit für Ausflüge fängt im Frühling an und erstreckt sich über den Sommer bis zum Herbst.
Es ist wichtig, wenn ihr mit den Kindern schon am Anfang des Frühlings Pläne macht. Der Morgenkreis kann dazu dienen, die einzelnen Ausflugsziele zu definieren. Das weckt besonders die Vorfreude und ein toller Tag in der Kita ist garantiert.
Tolle Ausflugsziele für den Frühling sind Wälder, Parks oder Zoos.

Pflanzen aus Samen zu ziehen

Jedes Kind könnte während beim Morgenkreis Samen in einen individuellen Topf mit Erde einpflanzen. Und anschließend könnt ihr zusammen mit den Kindern jeden Tag als festes Ritual die Töpfe pflegen und gleichzeitig beobachten, wie die Samen wachsen.
Damit präsentieren Sie den Kindern den Frühling, wie er leibt und lebt.

Sportübungen

Die meisten Kinder fangen ab etwa 4 bzw. 5 Jahren damit an, im Verein Sport zu machen. Beim Morgenkreis könnten die Kinder eine bestimmte Übung bzw. Elemente ihrer Sportart vorstellen. Meistens sind die Kinder sehr motiviert, zu zeigen, was sie draufhaben. Das könnten z.B. Karateübungen, Bewegungen aus dem Ballett oder auch Fußball- und Basketballtricks sein. Und der Frühling eignet sich hervorragend, um die vorgezeigten Übungen regelmäßig beim Morgenkreis zu wiederholen und damit den Bewegungsdrang der Kinder zu stillen.

Picknick

Der Frühling ist mit Sicherheit der beste Zeitpunkt, um damit anzufangen, Picknicke zu veranstalten. Der Alltag in der Kita kann damit deutlich aufgewertet werden. Beim Morgenkreis im eigenen Hof oder während eines Ausflugsziels könnt ihr ein herrliches Picknick in der Natur kreieren, wo die Kinder ihren eigenen Snack von zu Hause vorstellen. So lernt ihr auch viel besser das Essverhalten der Kinder kennen.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,499FollowerFolgen
1,379FollowerFolgen
421AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel