10 Smartphone-Aktivitäten, die Kinder im Advent machen können – außer zocken und streamen

Das Smartphone gehört einfach zu dem Alltag eines jeden Menschen und somit auch zum Alltag der Kinder und Jugendlichen. Da bietet es sich an, kleine Aktionen mit den Kids zu unternehmen, bei denen das Smartphone als Unterstützung und auch Hilfsmittel dient, aber dabei nicht im Fokus steht. Diese Ideen zu den Themen Advent und Weihnachten sind für Familien, aber auch Jugendgruppen gut geeignet.

Dieser Artikel ist Teil der „SCHAU HIN! Adventsparade„.

Die Jesus-Geschichte als Foto-Story

An Weihnachten wird die Geburt Christi gefeiert. Damals wie heute wird diese Geschichte immer weiter erzählt und an die nächste Generation übermittelt. Um das auch weiterhin zu tun, ist es wichtig, mit der Zeit mitzugehen. Verkleidet euch und macht einzelne Fotos, welche die Jesusgeschichte darstellen. Einigt euch dann auf passende Fotos, teilt sie untereinander und stellt die Story zusammen. Mit Erlaubnis der Eltern, verbreitet ihr dann die Foto-Story über Instagram, Facebook und Co.

Das Adventsquiz

Teilt die Teilnehmer*innen in Teams ein. Jedes Team bekommt einen Zettel und Stifte. Nun dürfen sich mithilfe des Smartphones, welches zur Recherche dienen soll, interessante Fragen herausgesucht und niedergeschrieben werden. Wichtig ist dabei, dass die Teams Platz für die Antworten lassen. Gern gesehen sind auch Fun-Fragen, wie beispielsweise: Wie feiert man mit einer Kerze den 2. Advent? – Man stellt die Kerze vor einen Spiegel. Am Ende werden die Bögen kopiert und an jede*n Teilnehmer*in zum Ausfüllen ausgehändigt.

Eine Retro-TV-Halterung für das Smartphone basteln

Ran an die Schere und los geht es: Mein neuer Bastelbogen in Form eines Retro-TVs ist die perfekte Handy-Halterung, wenn es dann doch einmal darum gehen soll, ein wenig YouTube oder Netflix zu schauen. Auf festem Karton ausgedruckt, ist der Fernseher in knapp 30 Minuten zusammengebastelt. Je nach Bildschirm-Diagonale des eigenes Smartphones bitte darauf achten, die „Röhre“ des Geräts auszuschneiden. Der Bastelbogen ist für Kinder ab ca. 8 Jahren super geeignet.

Fürbitten zu Weihnachten: ein Lichtlein brennt

Jedes Kind darf sich eine Fürbitte für die Adventszeit überlegen. Diese schreibt es dann nieder. Außerdem sucht es am Smartphone das Bild einer schönen Kerze raus, entweder selbst fotografiert oder aus dem Internet. Dann werden alle Fürbitten vorgetragen. Beim Vorlesen zeigt das Kind dann an seinem Smartphone das Bild seiner Kerze.

Weihnachtliche Gedichte & Kurzgeschichten

Macht euch einen gemütlichen Nachmittag mit Kakao und Keksen. Um die Stimmung dann noch etwas weihnachtlicher zu machen, dürfen sich die Kinder am Smartphone ein Gedicht oder eine Kurzgeschichte heraussuchen. Der Reihe nach lesen sie dann die Geschichten vor. Traut sich ein*e Teilnehmer*in nicht, sind auch Gruppen aus zwei Personen erlaubt.

Das Backduell

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

Sucht euch ein einfaches Keks-Rezept raus, stellt die Zutaten und alle notwendigen Utensilien bereit. Dann dürfen sich die Kinder in gleich große Gruppen zusammentun und los backen. Jedes Team bekommt ein Handy, auf welchem die Zeit gestoppt wird. Wer als Erstes den Teig (jedes Team stellt die gleiche Menge her) vermengt und bis auf den letzten Rest fertig ausgestochen hat, gewinnt. Auch ein 2., 3. und weitere Plätze können vergeben werden, um auch die letzten Nachzügler zu motivieren, sich weiter zu duellieren.

Eine Collage über das Jahr 2020

Sucht alle gemeinsam Bilder, Zitate, Zeitungsartikel und weitere Dinge aus dem Jahr 2020 am Handy raus. Diese druckt ihr dann aus (passt auf, dass diese sich nicht doppeln und nicht nur aus negativen Dingen bestehen). Auf einem großen Plakat, werden dann alle Bilder, Ausschnitte und Co. aufgeklebt. Reicht der Platz nicht aus, könnt ihr auch mehrere Plakate aneinander kleben und darauf eure Collage verewigen.

Ein Theater mit besonderen Effekten

Sucht euch eine zum Advent passende Geschichte raus, beispielsweise „Die Weihnachtsgeschichte“, und stellt sie als Theaterstück dar. Nun wird das Smartphone der Schauspieler*innen allerdings mit einbezogen. Neben einstudierten Texten und passenden Kostümen, dürfen die Kinder mit ihrem Smartphone (welches sie z.B. im Ärmel verstecken), passende Töne abspielen. Beispielsweise Kirchenglocken, dass Aufreißen von Geschenkpapier, das Klimpern des Zaumzeugs der Rentiere des Weihnachtsmannes, Windgeräusche und was euch sonst noch in den Sinn kommt.

Besondere Weihnachtskarten gestalten und schreiben

Jedes Kind darf an seinem Smartphone 3-5 verschiedene Kartenmotive heraussuchen. Gerne kann dann auch über die vorinstallierte Standard-App eine Collage aus verschiedenen Bildern (eigene Fotos oder Screenshots aus dem Internet) zusammengestellt werden. Auch die App „inCollage“ ist hierfür gut geeignet:

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=photocollage.photoeditor.collagemaker
iOS: https://apps.apple.com/de/app/foto-collage/id1446828002

Diese Motive bzw. Collagen werden dann auf dickem Papier oder Fotopapier ausgedruckt und auf die Rückseite können die Teilnehmer*innen dann eine weihnachtliche Grußbotschaft mit schönen Stiften an Mama, Papa, Oma, Opa usw. schreiben und diese dann verschenken.

Neue Adventslieder singen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

Typische Adventslieder, die wohl jede*r kennt, sind beispielsweise „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ oder „Morgen Kinder wird’s was geben“. Solche Lieder kennt man von den Eltern, Großeltern oder aus der Schule. Diese traditionellen Adventslieder sind zwar schön, aber es macht auch Spaß, neue Lieder zu lernen. Sucht gemeinsam als Gruppe in einem Stuhlkreis Lieder mit den Smartphone raus und singt sie zusammen. Das Smartphone dient hierbei zum einen als Recherchemittel und zum anderen als Vermittlung des Liedtextes.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,466FollowerFolgen
8,654FollowerFolgen
1,375FollowerFolgen
289AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel