Start Ideen für Kita und Kindergarten 10 Ideen für den Morgenkreis

10 Ideen für den Morgenkreis

Autor

Aufrufe

Datum

Kategorie

Jeder kennt ihn und fast jeder macht ihn. Und das jeden Morgen. Die Rede ist vom Morgenkreis in der Kita. Der Morgenkreis ist sehr weitverbreitetes Ritual in vielen Kitas. Kreativ gestaltet wird er zu einem beliebten und intensiven Gemeinschaftsmoment. Sowohl für die Kinder als auch für die Erzieherinnen und Erzieher. Doch wie gestaltet man den Morgenkreis in der Kita? Ideen gibt es unzählige. Ich haben zehn Ideen für den Morgenkreis zusammengestellt, die ihr alle gut einsetzen könnt.

1. Gestaltung des Morgenkreis

Bevor ihr euch im Kreis versammelt, soll es zuerst einmal um die richtige oder kreative Gestaltung gehen. Vorab sei gesagt. Eine „richtige“ oder „falsche“ Gestaltung gibt es so natürlich nicht. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ihr müsst euch nicht unbedingt immer an die gleichen Gestaltungsweisen halten.  Allerdings sollte die Gestaltung natürlich nicht komplett willkürlich sein. Bedeutet ihr solltet bei der Gestaltung einem roten Faden folgen.
Zum Beispiel könnt ihr den Kreis in der Kita nach der Jahreszeit oder einer bestimmen Jahreszeit gestalten. Sprich, wenn ihr euch gerade im Herbst befindet, könnt ihr den Kreis mit etwas Laub verzieren. Oder in der Adventszeit ist das Anzünden von Kerzen ebenfalls ein schönes Mittel. Allerdings solltet ihr hier natürlich etwas vorsichtiger sein.

2. Begrüßungsgong oder Begrüßungsglöcken

Bevor in der Kita der Kreis startet, kann ein deutliches Signal ertönen. Das Signal soll alle an den bevorstehenden Kreis erinnern. Zum Beispiel kann ein Glöckchen oder ein kleiner Gong gespielt werden. Diese Aufgabe kann abwechselnd von einem Kind übernommen werden. So könnt ihr gut Struktur in den Tagesablauf der Kinder bringen. Wenn das Glöckchen oder der Gong ertönt, wissen die Kinder, es ist Zeit für den Kreis.

3. Singen

Ihr könnt gemeinsam ein Lied singen. Vielleicht ein Lied, dass in die entsprechende Jahreszeit passt. Im Gegensatz zu Erwachsenen lieben Kinder Wiederholungen. Das bedeutet, haltet Euch bei der Auswahl der Lieder immer wieder an die Gleichen. Natürlich sollte nicht jeden Tag das selbe Lied gesungen werden aber die Lieder sollten sich ab und an wiederholen. Das Gedächtnis der Kleinen wird durch die schöne Art und Weise trainiert. Zusätzlich enthalten Lieder oft lehrreiche Textstellen.

4. Wer ist da und wer fehlt?

Dieser Punkt ist ebenfalls sehr beliebt. Ihr könnt zu Anfang kontrollieren, wer alles da ist. Falls jemand fehlt, beauftragt die Kinder herauszufinden, wer genau fehlt und vielleicht auch warum. Eine Art kleine Detektivarbeit.

5. Jahreszeit, Monat und Wochentag

Angelehnt an die Idee mit der Gestaltung nach den Jahreszeiten. Ihr könnt auch zusammen mit den Kindern besprechen, welche Jahreszeit wir momentan haben, welcher Monat oder welcher Wochentag gerade ist. Das kann zum Beispiel durch eine Jahreszeitenuhr gesehen. Oder einfach durch das Anstreichen des heutigen Tages in einem Kalender. Dies kann ebenfalls jeden Tag ein anderes Kind übernehmen.

6. Besondere Ereignisse besprechen; Geburtstage

Am Montagmorgen sind die Kinder in der Kita oft aufgeregt. Grund dafür ist, dass die Kinder gerne von ihren Erlebnissen am Wochenende berichten möchten. Dies trifft natürlich nicht nur nach Wochenenden zu. Auch nach besonderen Tagen, zum Beispiel nach dem Nikolaustag, nach einem wichtigen Fußballspiel oder nach dem Geburtstages eines Freundes oder einer Freundin. Also wählt ein paar Kinder aus, die über ihre Erlebnisse berichten können.
Stichwort Geburtstag. Falls ein Kind im Morgenkreis heute Geburtstag haben sollte, so darf dies selbstverständlich auf keinen Fall fehlen!

7. Fingerspiel

Ebenfalls in der Kita sehr beliebt: das Fingerspiel. Kinder sind oft begeistert von Fingerspielen. Hier können sie ihre Feinmotorik üben. Sucht euch ein Fingerspiel aus und versucht es mit den Kindern im Morgenkreis einzuüben. Im Internet findet ihr unzählige Varianten von Fingerspielen.

8. Geschichte vorlesen

Eine weitere Möglichkeit für das morgendliche Ritual in der Kita, ist das Vorlesen einer Geschichte. Jeden Morgen könnt ihr den Kleinen ein Kapitel aus einem Buch vorlesen. Jeden Tag arbeitet ihr euch von Kapitel zu Kapitel. So haltet ihr die Spannung und die Bereitschaft der Kinder am morgendlichen Kreis teilzunehmen aufrecht. Denn sie wollen ja schließlich wissen, wie die Geschichte weiter geht / endet. Falls ein Kind am vorherigen Tag gefehlt haben sollte, könnt ihr ein anderes Kind damit beauftragen, den Inhalt des gestrigen Kapitels noch einmal zu wiederholen.

9. Projekte in der Kita

Noch einmal zurück zu den Jahreszeiten. Ihr könnt auch zusammen mit den Kindern verschiedene Themenboxen zu der jeweiligen Jahreszeiten erstellen. Die Boxen können zum Beispiel im Herbst mit Laub verziert werden oder im Frühling mit Blumen. Natürlich können Sie auch dementsprechend bemalt werden. Außerdem können diese auch befüllt werden, im Herbst beispielsweise mit Kastanien. Die Kinder können in die Box hinein fassen und versuchen den jeweiligen Gegenstand zu erstatten. Zusätzlich können die Kinder versuchen eigenständig Fotos von Bäumen, Wiesen oder Blumen zu machen. Diese Bilder können dann auf der Box befestigt oder in der Kita aufgehängt werden. Ein Fotografie – Projekt sozusagen. Das fördert die Kreativität.  Die Möglichkeiten sind hier hier nahezu endlos.

10. Besprechung des Tages

Zum Abschluss des Morgenkreis könnt ihr gemeinsam mit den Kinder besprechen, was am heutigen Tag so alles ansteht. Also wer möchte an welchem Projekt arbeiten, wer möchte mit wem in welchem Zimmer spielen? Hat vielleicht ein Kind etwas Bestimmtes vor? Alles möglich.
Partizipation sollte hier auch seinen Platz finden. Falls also ein Kind etwas von gestern aufgreifen möchte, dann besprecht dies gemeinsam.  Beenden könnt ihr den Morgenkreis mit gemeinsamem Händewaschen oder Frühstücken.

daniel2018-150x150 10 Ideen für den Morgenkreis
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über mich

daniel2018-300x300 10 Ideen für den Morgenkreis
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,891FansGefällt mir
3,329FollowerFolgen
3,318FollowerFolgen
1,321FollowerFolgen

Highlights

image-from-rawpixel-id-384829-jpeg-324x235 10 Ideen für den Morgenkreis

Alle Kinder haben Rechte! Eine Gruppenstunde zum Thema Kinderrechte

Ein Gastbeitrag von Vera Sadowski von Sicher(l)Ich Alle Kinder haben Rechte. Diese sind verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten. Die insgesamt 54 Artikel der Kinderrechtskonvention beschreiben zum einen...

Jugendleiter-Gruppe

Werde Mitglied in der Facebook-Gruppe für Jugendleiter und tausche dich mit anderen Leserinnen und Lesern des Blogs aus. Finde neue Ideen, Ratschläge und Kontakte

Hol dir den Jugendleiter-Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde einer von über 2.500 Abonnenten. Erhalte regelmäßig neue Spielideen und Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf