Ostern wird bei den meisten Kindern heute mit der Eiersuche und dem Osterhasen in Verbindung gebracht. Doch zu diesem christlichen Feiertag gehört noch viel mehr. Dabei sollten die Fastenzeit und die Karwoche ebenfalls eine Rolle spielen. Kinder sollten auch diese wichtigen Tage für Christen spielend nähe gebracht bekommen.

Gruppenstunde spielend gestalten

Natürlich fällt hier dem einen oder anderem direkt das Eierfärben ein. Selbstverständlich sollte das auch gemacht werden, wobei es hier verschiedene Arten des Färbens gibt. So können die Eier in der Gruppenstunde natürlich erst einmal hart gekocht werden. Danach werden die Farben ausgewählt, wobei es auch Farbstifte gibt. So können die Eier dann angemalt werden, was immer viel Spaß macht.

Allerdings sehen die Kinder danach dann immer ein wenig bunt aus. Denn Ostern ist natürlich ein buntes Fest, da hier nicht nur die Auferstehung Jesus war. Vielmehr steht das Fest auch für den Frühling und das Erwachen der Natur. Einige Kinder werden sicherlich auch Fragen zur Bedeutung des Festes haben. Hier sollte allerdings kindgerecht geantwortet werden, was dann auch vom Alter abhängig ist. Das Sterben am Kreuz sollte hier nicht in den Mittelpunkt gerückt werden, aber das große Opfer, das Jesus für die Menschen gebracht hatte.

Brüderlichkeit ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, der ebenfalls zu Ostern gehört. Allerdings fragen sich viele Menschen was eigentlich der Hase mit Ostern zu tun hat. Da gibt es unterschiedliche Interpretationen, wobei der Hase auch für Brüderlichkeit steht. Denn ein Hase beschützt den anderen, wenn sein Bruder in Gefahr ist. Andererseits stehen Hühner und Hasen auch für Fruchtbarkeit, denn bevor das Christentum kam, gab es zu genau dieser Jahreszeit auch ein Fruchtbarkeitsfest. Somit gibt es verschiedene Interpretationen, die beide mit den Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden können.

Eier ausblasen und schmücken

Hierzu werden natürlich Eier gebraucht, genauso wie eine größere Nadel. Zusätzlich wären hier Bastelutensilien und Bänder noch wichtig. Buntes Papier oder Folien können ebenfalls für die Eier genommen werden. Selbstverständlich sollten auch eine Schere und Kleber vorhanden sein. Denn beim Eierblasen werden auf beiden spitzen Seiten Löcher in die Eier getrieben. Danach dann die Eier ausblasen. Das macht an sich schon sehr viel Spaß, denn an Ostern darf auch alles schön bunt sein. Denn danach werden die leeren Eier noch mit verschiedenen Motiven, die selbst gemalt wurden, beklebt.

Damit dann die Eier auch an einen Strauch gebunden werden können, sollte mit einer breiten Nadel, das Band durchgezogen werden. Hier können die Kinder richtig kreativ arbeiten. Vorher kann ein Spaziergang in der Natur noch einige schöne Stunden bringen. Denn die Zweige sollten selbst gesucht und dann geschnitten werden. Eine Gruppenstunde, die nicht nur für kleinere Kinder geeignet ist, sondern auch Jugendliche können sich hier richtig einbringen. Gerade wenn die Eier dann nachher dann noch an die Zweige angebracht werden, zeigt sich die ganze Pracht.

Hasen und Eier mit Fimo gestalten

Was Früher Knete war ist heute Fimo. Dabei hat Fimo einige gute Eigenschaften und kann nachher einfach im Ofen gebacken werden. So können die Teilnehmer dann ihre Produkte einfach mit nach Hause nehmen. Gerade diese kreative Arbeit wird sehr viel Freude bringen und passt hervorragend zu Ostern. Ostereier und Osterhasen gestalten und dann nachher noch im Ofen brennen. Denn was wäre Ostern ohne Hasen, die zudem noch einfach und schnell zu gestalten sind.

Ostereier können mit Fimo schon gleich bunt gestaltet werden und natürlich mit der notwendigen Aufhängung. Danach noch an die Eier eine schöne Schnur und schon sind die schönsten Eier für einen bunten Strauch fertig. Das geht übrigens auch mit kleinen Hasen, die dann ebenfalls an den Strauch gehängt werden können. Dabei kann der Strauch auch im Garten der Teilnehmer stehen, also es müssen keine Zweige geschnitten werden.

Osterkarten selbst basteln

Auch mit dem Basteln von Karten kann eine Gruppenstunde für Ostern hervorragend gestaltet werden. Hierfür gibt es entweder schon fertige Kartenrohlinge oder diese können selbst aus dünnem Karton geschnitten werden. Danach dürfen dann die Kinder und Jugendliche die Karte selbst gestalten. Entweder werden die Karten bemalt oder es werden Motive aufgeklebt. Diese Motive können ebenfalls auf dünnem bunten Karton oder Papier aufgemalt werden. Danach die Motive einfach ausschneiden und aufkleben. Da kommt garantiert viel Freude auf, wenn dann alle Teilnehmer ihre Karten in der Runde zeigen.

Dabei bietet Ostern noch mehr als nur Eier und Hasen, denn hier können auch Blumenmotive mit einbezogen werden. Nicht umsonst blühen genau zu Ostern auch die Osterglocken und andere Blumen. Der Frühling und das Erwachen der Natur können ebenfalls als Motive gewählt werden.

Ei im Salzbett

Natürlich darf ein lustiges Spiel zu Ostern nicht fehlen. Dabei ist das Spiel einfach und Kinder werden ihren Spaß haben. Eine Gruppenstunde die viel Geschicklichkeit fordert. Bei diesem Spiel wird Salz auf einem Tisch aufgehäuft und oben drauf kommt ein Ei. Danach wird die Reihenfolge ausgelost. Mit einem kleinen Löffel wird jetzt Salz weggenommen. Fällt das Ei um, so ist der Spieler ausgeschieden.

Am Ende gewinnt der, der zum Schluss noch übrig bleibt. Dies ist nur ein Spiel, das zu Ostern gespielt werden kann. So kann Eierklopfen oder Titschen spielen. Jeder Spieler erhält ein hartgekochtes Ei. Danach titschen die Spieler die Eier dann der Spitze aneinander. Der Spieler, dem sein Ei am wenigsten kaputt ist, hat die Runde und die Eier gewonnen.

Osternester basteln

Hierfür wird dann Reisig benötigt und daraus wird dann ein Nest gebastelt. Zusätzlich kann dann in das Nest noch Moos damit die Eier und Hasen einen schönen weichen Platz haben. Verziert kann das Nest dann mit Schmetterlingen und kleinen Vögeln werden. Gerade die Schmetterlinge können wiederum selbst gebastelt werden, genauso wie die kleinen Vögel. Ostern gibt viel Raum für Kreativität und Gemeinsamkeit. All das sind nur einige Ideen, wobei Geschenke nicht dazugehören.

Auch wenn in den letzten Jahren immer mehr an Ostern verschenkt wird, ist dies nicht in der Tradition. Einzig die selbst gebastelten Karten können dann verschickt oder verschenkt werden. Ein Spaß das nicht nur Kindern Freude bringt, sondern gerade auch Jugendlichen. Kinder lieber es, zu solchen Festen etwas beitragen zu dürfen. Wobei natürlich immer dem Alter gerecht die kirchliche Geschichte vorher erzählt werden sollte.

1 KOMMENTAR

  1. Kinder werden so schnell groß! Alles was Sie in der Kindheit erlebt haben geben Sie auch weiter später, deshalb ist es eben extrem wichtig, nicht einfach nur ein Ostergeschenk aus dem Supermarkt zu kaufen, sondern mit den Kindern zusammen Osternester zu basteln und die Eier selber zu gestalten. Ich habe das als Kind auch so gehabt und erinnere mich immer noch daran :-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here