Eieiei, was sag ich da?

Die Mitspieler müssen sich gegenseitig Fragen stellen und diese beantworten. Dabei darf nie das Wort „Ei“ verwendet werden. Auch allein die Buchstabenkombination „ei“ ist tabu.

Wem gelingt das ei-lose Frage- und Antwort-Spiel am längsten?

Eierlauf

Das ist ein wahrer Klassiker. Jeder Mitspieler erhält einen Löffel, auf dem ein Ei durch einen Parcours belanciert werden muss. Der Parcours zwingt die Mitspieler über Bänke zu steigen und unter Tischen zu krabbeln. Fällt das Ei (am besten aus Plastik) vom Löffel, muss der Parcours von vorne begonnen werden.

Wer kann den Parcours in der kürzesten Zeit bezwingen?

Das Spiel kann auch als Staffel gespielt werden.

Eier rollen

Vor jeden Mitspieler wird ein Ei gelegt. Dieses müssen die Mitspieler von einer Startmarkierung über eine Ziellinie (etwa 10 Meter entfernt) rollen. Dabei darf von jedem Mitspieler nur das eigene Ei berührt werden und – jetzt kommt der schwierige Part – dabei nur die Nase nutzen, um das Ei anzustupsen.

Wer ist am geschicktesten und gewinnt das Eierrollen mit der Nase?

Zerbrochenes Eier-Puzzle

Auf Karton wird die Form eines Ei aufgemalt. Da das Ei im Spiel vom Tisch gefallen ist, wird die Form anschließend in mehrere Teile (im Spiel Scherben) zerschnitten. Diese werden im Raum oder beim Spiel im Freien in der nahen Umgebung versteckt.

Wie schnell finden die Spieler alle Bruchstücke und können das Ei wieder zusammensetzen? Bei großen Gruppen können Kleingruppen gebildet werden, die gegeneinander spielen.

Jede Gruppe muss dann ein Ei in der eigenen Teamfarbe zusammensetzen.

Eier-Boule

Ein (farbiges) Ei wird in die Mitte gelegt. Alle Mitspieler müssen nun der Reihe nach versuchen, ihr eigenes Ei, das sie am besten mit dem eigenen Namen beschriftet haben, möglichst nahe an das ausgelegte Ei heranzurollen.

Wer ist am geschicktesten? Wer platziert sein Ei möglichst nahe?

Osterhasen auf Eierjagd

Auf einer großen Wiese mit Büschen und kleinen Verstecken verteilt die Spielleitung aus Papier ausgeschnittene Ostereier. Die Mitspieler werden zu Osterhasen, die die Eier wieder einsammeln müssen. Dabei dürfen sie aber nur wie Hasen hüpfen. Gehen oder rennen ist verboten.

Wer ist so am schnellsten und findet in einer vorgegebenen Zeit (5 Minuten sind ideal – abhängig machen vom Gelände!) die meisten Ostereier? Um die Mitspieler zu Osterhasen zu machen, können Hasenohren aufgesetzt werden.

Osterspaziergang

Rund um Ostern ist der Winter meist schon vorbei und der Frühling schaut schon mutig um die Ecke. Zeit also, um auch mal wieder mehr Zeit draußen zu verbringen. Macht doch daher mit eurer Gruppe einen Osterspaziergang und beobachtet die Natur. Ein Gruppenleiter kann dabei mit fünf Minuten Vorsprung entlang des Weges Ostereier verstecken.

Welches Gruppenmitglied beobachtet am aufmerksten den Wegesrand und findet die meisten Ostereier?

Eier dätschen

Wenn ihr zusammensitzt und gekochte Ostereier essen wollt, könnt ihr mit diesem kurzen Spiel Spaß haben. Jeder Mitspieler nimmt ein gekochtes Ei in die Hand. Zwei Spieler schlagen dann ihre Ostereier mit den Spitzen gegeneinander. Wessen Eierschale nachgibt und aufbricht, hat verloren.

Eier-Pyramide

Jeweils zwei bis vier Mitspieler bekommen zwei Kartons à 10 Eier. Die Spieler müssen versuchen, eine möglichst hohe Pyramide aus den Eiern zu bauen. Dabei dürfen keine weiteren Hilfsmittel genutzt werden.

Wer die Aufgabe etwas einfacher machen möchte, kann das Spiel auf einer Wiese anleiten. Dort rutschen die Eier nicht all zu leicht weg.

Die Aufgabe muss innerhalb von 15 Minuten erledigt werden. Anschließend werden die Pyramiden aller Kleingruppen gemessen.

 

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here