Spiele und Ideen für die Jugendarbeit im Winter

Werbung

Logo campflow

Gummitwist spielen

Viele von euch kennen sicherlich das Spiel mit dem Gummiband, welches sich Gummitwist nennt. Historikern zu urteilen findet dieses Spiel seinen Ursprung bereits 1600 v. Chr. und zwar in Ägypten. Weitaus später in der Geschichte kam das Spiel dann von Zentraleuropa und Holland bis nach Amerika und es wird bis heute gern gespielt, besonders in Grundschulen, Kindergärten und Gruppenstunden aller Art. Zudem gibt es mehrere Ausführungen, wie das Spiel gespielt werden kann.
Hier sind drei lustige Ideen, wie ihr das Spiel mit dem Gummiband gemeinsam mit eurer Gruppe spielen könnt.

Gemeinsam aus den Fängen des Gummitwists

Zunächst stellt ihr euch zusammen in einem Kreis auf, während das Gummiband des allseits beliebten Spiels hinter eurer Wade, eurem Kniegelenk oder eurem Sprunggelenk ist, je nach Schwierigkeitsstufe. Ihr gebt nun verschiedene Kommandos an und die Kinder müssen diesen entsprechend folgen. Hier sind einige Beispiele:
– Mitte: alle machen einen Sprung nach vorne
– Grätsche: ein Fuß wird im Sprung hinter das Gummiband gesetzt, der andere bleibt davor
– Raus: bei dem Kommando müssen die Kinder innerhalb des Sprungs beide Füße außerhalb des Gummibands setzen, sodass das Band in die Mitte gefletscht wird
– Auf: dieses Kommando dient dazu, dass die Kinder versuchen, auf das Gummitwist selbst zu springen

Eine*r gegen alle!

Bei dem Spiel steht eine Person (oder auch mehrere) in der Mitte. Nun darf diese*r Spieler*in das Band nicht berühren und die anderen Kinder müssen natürlich versuchen, genau das zu schaffen. Dabei dürfen sie sich bewegen, wie sich möchten oder ihr gebt wieder entsprechende Kommandos, allerdings darf das Gummiband eben nicht die Spannung verlieren, denn kommt das Gummiband auf den Boden, hat die große Gruppe verloren. Wichtig ist, dass das Kind bzw. die Kinder in der Mitte nicht außerhalb des Kreises den Boden berühren dürfen.

Die Kür des Gummitwists

Bei dieser Art des Spiels üben die Darsteller*innen gemeinsam mit dem Gummitwist eine Kür und ganze Tanzeinlage ein. Dafür darf die Gruppe gerne auch in mehrere kleine Gruppen aufgeteilt werden, sodass viele kleine lustige Tänze mit dem Gummiband entstehen. Musik darf dabei natürlich auch nicht fehlen, weshalb ihr dazu gerne eine Musikquelle zur Verfügung stellen dürft.
Die Ergebnisse werden dann der ganzen Gruppe vorgetanzt.

Tipp: Auch hierbei dürfen wieder verschiedene Befehle seitens der Kinder verwendet werden, damit das Springen und Tanzen im Rhythmus leichter fällt.

Materialien
– ein oder mehrere Gummitwists
– Musik

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.



Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Foto von Daniel Seiler | Jugendleiter-Blog
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,156FansGefällt mir
6,050FollowerFolgen
11,513FollowerFolgen
835AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.