Advent in der Jugendarbeit

Werbung

Logo campflow

Bibel-Gruppenstunde: Weihnachtsgeschichte

Heute beschäftigt ihr euch innerhalb von 60-90 Minuten mit der Weihnachtsgeschichte, als der Geburt Jesu und damit einem neuen Zeitalter. Neben einer Begrüßung, einem Vorstellen der Geschichte und einer Diskussionsrunde soll es außerdem ein thematisch passendes Spiel geben, eine Hauptaktivität, eine Abschlussrunde und eine Verabschiedung.
Dabei werden insbesondere Kinder zwischen 8 und 13 Jahren angesprochen, denn durch altersgerechte Methoden soll das Wissen über diese Bibelgeschichte an junge Menschen herangetragen werden.

Begrüßung

Schafft eine gemütliche Atmosphäre und versammelt euch in einem Stuhl- oder Sitzkreis in der Mitte eures Gruppenraums. In der Mitte liegen Bilder, Postkarten oder gerne auch Gegenstände wie eine Futterkrippe und Stalltiere aus Stoff, die mit der Weihnachtsgeschichte in Verbindung gebracht werden können. Nun dürfen die Kinder der Reihe nach beschreiben, was sie sehen. Am Ende soll dann ein Bezug zur Geschichte über Jesus Geburt geschaffen werden.

Vorstellen der Geschichte

Diese Geschichte der Bibel ist wohl die bekannteste und verbreitetste, denn im Evangelium Lukas in Lk 1,5-80; 2,1-52 geht es um die Geburt von Jesus, sowie um die Geschichte davor und auch kurz danach. Sie ist der Grund, warum die Menschen heute Weihnachten feiern und stellt neben der Unterbringung und Geburt in einem Stall auch die Kundgabe dar: Der Erlöser ist geboren.

___STEADY_PAYWALL___

Lest die Zeilen der Bibel vor, gerne auch in kindgerechter Form und diskutiert über die Darstellung der Geschichte. Dabei können euch folgende Leitfragen als Anreiz begleiten:

  • Wer kennt die Geschichte von Jesus Geburt (vielleicht auch anders)?
  • Warum wurde aus der Geburt Jesu das Weihnachtsfest, das wir heute kennen?
  • Welchen Teil der Geschichte mögt ihr besonders gerne?

Spiel zu der Geschichte

Teilt die Kinder in Gruppen auf und jede Gruppe erhält nun ein umfunktioniertes Brettspiel, z.B. das Leiterspiel. Hierauf baut durch kleine von euch gestaltete Bilder die Jesusgeschichte auf, von der Erscheinung des Engels bis hin zum Besuch der heiligen drei Könige oder bei mehr Platz gerne auch bis zur Taufe Jesu.
Baut Aktionsfelder ein und wenn eines der Kinder darauf kommt, muss es z.B. den Teil der Geschichte erzählen oder eine Aufgabe erfüllen, die ihr vorab absprecht. Beispiel: Bei einem Stern auf dem Feld macht es einem anderen Kind ein Kompliment oder Ähnliches.

Haupt-Aktion: Fotostory

Ihr stellt die Geschichte nun selbst als Fotostory da. Dazu teilt ihr die Kinder in die jeweiligen Rollen ein, verkleidet euch, stellt die Szenen nach und fotografiert diese ab. Im Anschluss werden dann alle Fotos als aufbauende Geschichte als kleine Fotos in der richtigen Reihenfolge auf ein Blatt Papier abgedruckt oder ihr druckt die Fotos aus und klebt sie auf ein Plakat.

Gerne kann die Fotostory aber auch am PC/ Laptop als Fotostory-Film, mit passender Musik unterlegt, bearbeitet werden und anschließend auf eine CD gespielt werden. Anschließend sollten jedoch alle Kinder das Endprodukt als Erinnerungsstück erhalten.
Tipp: Fügt Sprechblasen mit den jeweiligen Zeilen der Geschichte hinzu.

Abschlussspiel & -Runde

Zum Abschluss wollt ihr das allgemeine Stimmungsbild festhalten. Dazu bekommt jede*r ein Blatt Papier und einen Stift. Darauf darf er*sie nun einen Smiley malen, der seine*ihre Stimmung am besten beschreibt. Gerne darf dieser auch mit einer Sprechblase erweitert werden.
Am Ende stellen alle ihren Smiley vor und erklären (natürlich freiwillig), warum sie diesen Smiley gemalt haben.

Verabschiedung

Nun könnt ihr die Teilnehmer*innen verabschieden und euch für das tolle Miteinander am heutigen Tag bedanken. Schließt die Gruppenstunde also positiv mit einem Lob ab, um den Kindern ein gutes Gefühl mit auf den Weg zu geben.

Materialien:
– Bilder, Postkarten, Gegenstände usw. zum Thema “Jesus Geburt”
– Brettspiel (umfunktioniert, siehe “Spiel zu der Geschichte”)
– Spielfiguren (z.B. von Playmobil)
– Requisiten und Verkleidungen
– Schminke
– eine Kamera (z.B. durch ein Smartphone)
– ggf. Laptop/ PC/ Plakate/ Drucker/ CDs
– Papier
– Stifte 

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Foto von Daniel Seiler | Jugendleiter-Blog
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,156FansGefällt mir
6,050FollowerFolgen
11,303FollowerFolgen
802AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.