Projekt: Lokal-Politik verstehen

Politik ist ein schwieriges Thema, nicht nur für Kinder und Jugendliche. Auch viele Erwachsene tun sich mit dieser Thematik schwer, ganz besonders, weil die Politik in Deutschland nicht überall gleich gehandhabt wird. Was aber klar ist: Es gibt zumindest lokal immer eine*n Bürgermeister*in. Und darum soll es sich heute etwas drehen.

Versammelt euch in eurem Gruppenraum und erzählt, dass ihr euch heute eure lokale Politik etwas genauer anschauen wollt. Dazu verwandelt ihr euch heute in Reporter. Ihr überlegt euch Fragen oder Anregungen an die örtliche Politik, z.B. wie die Politik bei euch im Ort überhaupt zustande kommt, wie die Politik bei euch aktuell zusammengesetzt ist und wo ihr mit Anregungen für die örtliche Politik willkommen seid. Vielleicht ist ja auch die Frage, was Politik bei euch lokal bewirken kann ganz interessant und wofür diese zuständig ist.

Sobald ihr dann eure Fragen zusammengestellt habt, geht ihr ins Rathaus. Ihr habt nämlich bereits im Vorfeld ein Termin bei eurem*eurer Bürgermeister*in oder einer Vertretung gemacht, um diese Fragen als “Reporter” zu stellen. Lauft gemeinsam los und stellt eure Fragen. Regt ggf. ein Gespräch an, indem auch ihr als Gruppenleiter*innen Fragen stellt. Dabei machen sich alle Reporter kleine Notizen. Anschließend geht ihr dann wieder, falls noch Zeit übrig ist, in euren Gruppenraum.

Da ihr ja fleißige Reporter seid, welche immer die aktuellsten Themen an die Menschen bringen, bündelt ihr all eure Notizen und gestaltet einen Zeitungsartikel. Gerne mit Einleitung, Anlass zu dem Interview, dem Interview selbst, eurem Eindruck und ein Fazit zu dem Ganzen.

Gerne kann dieses Projekt für eine ausführlichere Ausarbeitung auf mehrere Gruppen ausgebreitet werden. Am Ende stellt ihr dann das Ergebnis vor und könnt dies dann (natürlich nach Rücksprache mit dem Befragten) an Freunde, Familie oder gerne auch Gemeindemitgliedern weitersenden. Vielleicht könnt ihr diesen Artikel ja auch ausdrucken und in eurer Gemeinde, z.B. bei einer Veranstaltung, verteilen.

Tipp: Nach Rücksprache aller Erziehungsberechtigten und den Kindern und Jugendlichen, so wie dem*der Bürgermeister*in selbst, könnt ihr auch gerne ein Foto machen und dem Artikel entsprechend beifügen.

Materialien

  • Broschüren eurer lokalen Politik
  • Notizblöcke und Stifte
  • PC
  • ggf. ein vorab unterschriebener Elternbrief, Drucker und ein Smartphone (falls ihr ein Foto machen wollt)
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,156FansGefällt mir
5,948FollowerFolgen
10,789FollowerFolgen
1,398FollowerFolgen
621AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.