Impuls/Andacht für Kinder: Advent (2)

Andacht im Advent

Auch wenn die Adventszeit in der der weltlichen Gesellschaft eher das Ende des Jahres ist, die Krönung sozusagen, eine Phase sehr Ruhe und Besinnlichkeit, stellt sie im christlichen Glauben den Beginn des Kirchenjahres dar. Dies ist Grund genug, dieser besonderen Zeit die verdiente Aufmerksamkeit zu widmen. So zum Beispiel mit einer eigenen Andacht.

Vorschlag 1: Geschichte zum Advent

Lies gemeinsam mit den Kindern eine Geschichte zum Advent. Besonders schön wird dies, wenn ihr gemeinsam lest. D. h. du gibst einigen der Teilnehmer eine besondere Rolle in der Geschichte. Dadurch wird die Geschichte sehr lebendig und unterhaltsam.

Vorschlag 2: Basteln eines Adventskalenders

Gemeinsames Basteln eines Adventskalenders, den man dann gemeinsam an einem Ort eurer Wahl anbringt. Jeder kann etwas zur Gestaltung des Kalenders beitragen. Ideen zur äußeren Gestaltung sind stets willkommen und auch bei der Füllung darf jeder mitmachen. Der Gruppenleiter könnte natürlich als Moderator fungieren, ein bestimmtes Thema vorgeben, um den Rahmen etwas enger zu fassen oder aber um gewisse Inhalte zu steuern. Besonders schön ist es, wenn der Kalender mit Gedichten, Geschichten, Liedern oder kleinen Gebeten, passend zur Adventszeit gefüllt wird. Besonders eignen sich dazu Geschichten über den heiligen Nikolaus, das Fest der heiligen Barbara, das Fest der heiligen Lucia, die biblische Weihnachtsgeschichte, aber auch zur Geschichte des Weihnachtskalenders und die Vorstellung unterschiedlicher Bräuche. Während der Andacht könntet ihr den Kalender anbringen.

Vorschlag 3: Dankbarkeitsrituale in der Andacht

Der Advent ist eine sehr besinnliche und nachdenkliche Zeit. Stelle in der Mitte des Raumes eine Kerze auf. Daneben stellst du eine Schale, gefüllt mit weißen Steine und eine Schale, die mit dunklen Steinen bestück ist. Jeweils 5 Kinder stehen auf und nehmen einen weißen Stein. Sie bringen ihn zur Kerzen und sagen laut, worüber sie dankbar sind oder sich gerade freuen. Weitere 5 Kinder nehmen einen dunklen Stein, tragen ihn ebenfalls zur Kerze und sprechen laut aus, worüber sie gerade traurig, wütend oder bedrückt sind.

Vorschlag 4: Übt ein gemeinsames Krippenspiel ein

Das ist natürlich ein absoluter Klassiker, aber immer wieder sehr schön für alle. Nimm eine biblische Geschichte aus der Weihnachtszeit und schreibe sie gemeinsam mit den Kinder so um, dass sie aktuelles Geschehen wider spiegelt, ganz gleich, ob es sich dabei um etwas Politisches oder einen Konflikt innerhalb deiner Jugendgruppe handelt. Dann sucht ihr die passenden Requisiten, übt den Text ein und tragt ihn vor den Eltern oder einer Kirchgemeinde vor.

Vorschlag 5: Gemeinsames Singen

Singen ist im Advent immer wieder schön. Im Evangelischen Gesangsbuch wirst du unzählige schöne Lieder finden. Außerdem können die Fähigkeiten der Teilnehmer einbezogen werden. Vielleicht es gibt es Kinder und Jugendliche, die das gemeinsame Singen mit ihren Instrumenten begleiten können.

Vorschlag 6: Gemeinsames Basteln/ gemeinsames Backen

Der Advent steht auch für Leckerei, fürs leibliche Wohl, für Heimlichkeiten und Naschereien. Vielleicht gibt es in eurer Gegend ein Altenheim, ein Kinderheim oder andere Einrichtungen, die sich um Menschen kümmern, die möglicherweise einsam sein. Die Adventszeit steht aber auch für Gemeinschaft, für Solidarität, für das Beieinandersein. Ihr könntet Plätzchen backen oder kleine Basteleien für Menschen anfertigen, die in dieser besinnlichen Zeit häufig allein sind.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,510FollowerFolgen
9,140FollowerFolgen
1,370FollowerFolgen
344AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel