Fantasiereise: Tag am Meer

Autor

Aufrufe

Datum

Kategorie

Habt ihr einen schönen Platz gefunden? Dann setzt euch so hin, dass ihr möglichst gut entspannen könnt. Nun macht ihr langsam die Augen zu. Jetzt stellt euch vor, wie wir auf eine Fantasiereise gehen.

Wir befinden uns an einem schönen Platz am Meer und stehen am Strand. Stellt euch vor, wie die Wellen des Meeres das Wasser vor und zurückspülen. Könnt ihr das Rauschen des Wassers hören? Stellt euch vor, wie es über den Sandstrand spült. Sanft und regelmäßig spülen die Wellen das Wasser an den Strand. Das Meer wirkt ganz ruhig und angenehm. Und doch bietet es euch schöne Wellen.

Stellt euch vor, wie ihr eure Schuhe und Strümpfe auszieht. Barfuß tappt ihr langsam ins Wasser. Das Meer umspült eure Füße. Es fühlt sich angenehm an. Könnt ihr den Sand unter euren Füßen spüren? Immer wenn die Welle kommt, wird etwas Sand unter euren Füßen weggespült. Ihr sinkt ganz sanft etwas tiefer. Die Last fällt von euren Schultern und ihr fühlt euch gut aufgehoben.

Nun stellt ihr euch vor, wie wir am Strand entlang spazieren. Ihr findet einige Muscheln am Boden. Könnt ihr euch eine schöne Muschel vorstellen? Ihr findet sie am Boden. Stellt euch vor, wie ihr sie aufhebt und an euer Ohr haltet. In der Muschel hört ihr das sanfte Rauschen des Meeres. Es wird euch eine besondere innere Ruhe geben, die euch künftig begleitet. Nicht nur in dieser Muschel werdet ihr diese Ruhe finden. Jede Muschel, die ihr künftig findet, gibt sie euch. Erinnert euch immer an diese Ruhe, die das Meer bieten kann.

Jetzt stellt euch einmal vor, wie ihr den Blick über das Meer schweifen lässt. Der Horizont ist ganz weit. Ihr könnt kein Ende erkennen. Das Meer wirkt so, als ob es gar kein anderes Ufer hätte. Jetzt stellt euch vor, dass ihr einige Vögel über dem Meer seht. Stellt euch weiße Möwen vor. Könnt ihr sie schreien hören? Die Möwen mögen das Meer genauso wie ihr.

Wenn wir jetzt unsere Fantasiereise beenden, kehren wir ganz langsam in den Alltag zurück. Dazu spüren wir noch ein letztes mal das Meer unter unseren Füßen. Jetzt recken wir uns und strecken uns. Zuerst unsere Beine. Links und rechts den Fuß hoch. Nun heben wir unsere Hände und lassen sie wieder sinken. Ihr atmet einmal ganz tief durch. Jetzt könnt ihr langsam eure Augen öffnen. Willkommen zurück von unserer Fantasiereise ans Meer.

Fantasiereise im Podcast anhören

Fantasiereise: Tag am Meer
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über mich

Fantasiereise: Tag am Meer
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,912FansGefällt mir
3,580FollowerFolgen
4,559FollowerFolgen
1,332FollowerFolgen

Highlights

Fantasiereise: Tag am Meer

Alle Kinder haben Rechte! Eine Gruppenstunde zum Thema Kinderrechte

Ein Gastbeitrag von Vera Sadowski von Sicher(l)Ich Alle Kinder haben Rechte. Diese sind verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten. Die insgesamt 54 Artikel der Kinderrechtskonvention beschreiben zum einen...

Jugendleiter-Gruppe

Werde Mitglied in der Facebook-Gruppe für Jugendleiter und tausche dich mit anderen Leserinnen und Lesern des Blogs aus. Finde neue Ideen, Ratschläge und Kontakte

Hol dir den Jugendleiter-Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde einer von über 2.500 Abonnenten. Erhalte regelmäßig neue Spielideen und Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf