Russland erstreckt sich von der Grenze zu Polen bis nach Asien. Das flächenmäßig größte Land der Erde lässt sich in einer Gruppenstunde sehr gut kennenlernen.

Im Rahmen einer Gruppenstunde lässt sich die Kultur von Russland sehr gut kennenlernen. Aufgegriffen werden können dabei sowohl kulinarische Highlights, wie auch Dinge, die ihr unmittelbar mit der Kultur Russlands verbindet.

Kasatschok – Tanzen wie in Russland

Berühmt sind die Russen dafür, dass sie schon große Balletttänzer hervorgebracht haben. Diese sind auf den Bühnen der Welt zuhause. Berühmt ist aber auch der Kasatschok. Es handelt sich hier um einen alten Tanz der Kosaken, den Wehrbauern, die einst im Osten Russlands, in der heutigen Ukraine lebten. Die Grundschritte sind einfach. Zum Tanzen kreuzt ihr zunächst die Arme vor der Brust gekreuzt.

Und im 2/4 Takt der Musik tanzt ihr in der Gruppenstunde immer paarweise die sogenannte Prisjadka. Es handelt sich hier um einen Wechselsprung zwischen angewinkelten und gestreckten Beinen aus der Hocke heraus. Was ihr benötigt sind Schuhe mit Absätzen. Die Absätze schlagt ihr während des Tanzes geräuschvoll zusammen. So wird die Gruppenstunde zur Tanzstunde.

Matrjoschka basteln

Aus der Kultur von Russland nicht wegzudenken ist die Matrjoschka-Puppe. Es handelt sich hier um bunt bemalte ineinander geschachtelte russische Püppchen. Diese Püppchen symbolisieren Mütterlichkeit und Fruchtbarkeit. Während einer Gruppenstunde ist es möglich ein ganzes Set aus 5 bis 8 dieser kleinen Püppchen herzustellen. Während die Originale aus Holz sind, verwendet ihr hier für die Nachbauten Klopapierrollen, Zeitungspapier, Tapetenkleister sowie Pinsel und Farbe. Ihr beginnt dabei mit der kleinesten Figur.

Die Klopapierrolle wird dabei auseinander geschnitten und in einem kleinen Radius zusammengeklebt. Die nächst größere Figur bringt ihr entsprechend in einen größeren Radius. Anschließend umwickelt ihr die Klopapierrollen mit Zeitungspapier in mehreren Lagen. Zwischen den einzelnen wird Tapetenkleister aufgetragen. Nach einiger Zeit ist daraus Pappmasche entstanden und die Figuren sind fest. Dann könnt ihr mit dem Bemalen beginnen. Vorlagen für die Gesichter könnt ihr im Internet downloaden.

Leckere russische Küche

Was gibt es Besseres, als während der Gruppenstunde zu kochen wie die Russen. Es sollte natürlich ein Nationalgericht sein, das da in der Gruppenstunde zum späteren gemeinsamen Verzehr gekocht wird. Jedem kommt, wenn er an die Russland Küche gleich ein Gericht in den Sinn – Schtschi. Schon seit vielen Jahrhunderten ist Borschtsch ein sehr beliebtes Gericht im Gebiet des heutigen Russland. Schtschi ist im Übrigen eines der Nationalgerichte Russlands. Schtschi ist auch typisch für die Russische Küche, die allgemein sehr einfach und bäuerlich gehalten ist.

Zubereitet mit frischem Weißkohl ist Schtschi nicht sehr aufwändig. Was ihr dafür benötigt werden frischer Kohl, ein wenig Fleisch, eine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen und Lorbeerblätter. Diese Zutaten verkocht ihr zunächst zu einer Fleischbrühe. Ihr nehmt Fleisch und Weißkohl heraus und schneidet diese Zutaten. Danach kommen die Zutaten zurück in die Fleischbrühe. Zum Schluss wird die Kohlsuppe mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit Petersilie und Dill bestreut. Als Beilage zur Suppe kommt auch Sauerrahm auf den Tisch. Die Zubereitung der Suppe nimmt ca. 40 Minuten der Gruppenstunde in Anspruch. Euch dann also einen guten Appetit.

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here