Mach es Dir bequem und stelle dir vor, du stehst vor deinem Zimmerfenster. Von diesem aus hast du einen wunderbaren Blick in einen Garten. Jeden Morgen schaust Du aus dem Fenster. Danach machst Du dein Bett und gehst frühstücken. In Dein Zimmer kommst Du erst wieder am Abend, wenn es dunkel ist. Am nächsten Morgen wirst du nach dem Aufstehen wieder einen Blick in den Garten. An einigen Tagen siehst Du am Morgen Vögel im Garten. An einem anderen Morgen vergräbt dein Hund gerade seinen Knochen im Garten. Wieder an einem anderen Morgen sitzt die Katze der Nachbarin auf dem Zaun und miaut.

Eines Morgens wandert dein Blick auf das Blumenbeet, das deine Mutter im letzten Jahr angelegt hat. Du fragst dich, was sie dort wohl angepflanzt hat. Danach gefragt hast Du sie noch nicht. Du vergisst es auch jedes Mal. Eines Tages fragst Du und sie antwortet, dass Sie dort Blumen angepflanzt hätten, die eigentlich im Frühjahr, das nun ist, rauskommen müssten. Du wirst dadurch neugierig und dein Blick wandert nun jeden Morgen auf dieses Blumenbeet. Denn Du bist neugierig, wann man die Blumen sehen könne. Doch Du wartest nun schon seit einigen vergeblich darauf. Die Außentemperaturen steigen immer weiter. Und Du fragst dich, wann denn die Blumen endlich zu sehen sein werden.

Ob der Hund nun im Garten ist oder die Katze der Nachbarin auf dem Zaun, interessiert dich nicht mehr. Du willst unbedingt wissen, wann diese Blumen aus der Erde kommen. Statt nur am Morgen schaust Du nun in jeder freien Minute aus deinem Zimmerfenster. Doch es geschieht nichts. Du gehst auch häufiger mit Gummistiefeln in den Garten und hin zum Beet. Doch weiterhin sieht man keinen Ansatz der Blumen im Beet. Du vermutest sogar, dass die Blumenzwiebeln im Beet womöglich im Winter erfroren sind!

Du überlegst daraufhin, ob Du dir vielleicht bei deinem täglichen Blick aus dem Zimmerfenster am Morgen nicht etwas anderes suchst, was Du beobachtest für einige Minuten bevor Du dein Bett machst und dann frühstücken gehst. Du bist schon richtig lustlos und hast einige Tage schon gar nicht morgens aus dem Zimmerfenster gesehen. Als Du eines Tages wieder deinen Blick am Morgen über den Garten streifen lässt, entdeckst Du etwas im Blumenbeet. Es ist tatsächlich ein zarter kleiner grüner Spross. Du rennst in den Garten und siehst, dass tatsächlich ein dünner grüner Stiel mit einem kleinen zarten Blatt aus der Erde heraus schaut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here