Beim Brainstorming, beim Moderieren von Team-Sitzungen oder beim Moderieren einer Diskussion ist es immer gut, wenn man als Jugendleiter gut und sicher die Ergebnisse sichern kann. Oft geschieht dies an einer Flipchart. Doch wie malt und schreibt man an einer Flipchart so, dass es alle lesen und verstehen und dass die Gedanken sinnvoll geordnet und strukturiert sind?

Wer sich mit diesen und weiteren Fragen rund um Visualisierung auseinandersetzen möchte, der sollte einmal einen oder mehrere Blicke in das Buch „ad hoc visualisieren: denken sichtbar machen“ von Malte von Tiesenhausen werfen. In vielen Kapiteln lernt der Leser die wichtigsten Punkte und bekommt Anregungen zum üben und ausprobieren. Denn klar ist, nur vom Lesen lernt man das Visualisieren nicht.

Auch wenn man denkt, dass man kein Talent für das Malen und Zeichnen hat, verrät der Autor Tricks und Tipps, wie es dennoch gelingen kann, einfache und auch komplexere Gegenstände zu Malen. Da das Buch selbst in Skizzenoptik gezeichnet ist, gibt es viele Anregungen und Ideen, die man zum Einstieg einfach nachzeichnen kann. Für mich ein guter und gelungener Einstieg in das Thema Visualisierung, so dass ich das Buch bedenkenlos weiterempfehle.

Interesse an diesem Buch? Hier geht es zu amazon… (Partnerlink)

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here