Noch keine Ahnung, was man in der nächsten Gruppenstunde mit den Kindern anstellen soll? Vor allem bei Regenwetter geht Jugendleitern manchmal die Kreativität aus, wenn Spiele schon doppelt und dreifach gespielt und alles aus den Bastelbüchern schon abgearbeitet wurde. Eine schöne Idee ist, z.B. Karten selbst zu basteln. Das macht den Kindern Spaß und ist zudem noch nützlich, vor allem wenn bald ein Geburtstag, Weihnachten oder der Muttertag ansteht.

Karten selbst zu gestalten ist heutzutage eher altmodisch, denn meistens werden sie fertig gekauft. Insbesondere vor einem Kindergeburtstag sind die Eltern mit der Planung genug im Stress, sodass sie die Einladungskarten kaufen. Das geht schneller, als sie zeitaufwendig selbst zu basteln. Manche nutzen auch die bequeme Online-Version, bei der man Geburtstagseinladungen im Internet gestalten kann und sie einem in Kürze zugeschickt werden. Kinder finden sowas natürlich langweilig und wollen selbst ans Werk. Hier drei Ideen für die Kartengestaltung von Geburtstags-, Weihnachts- und Muttertagskarten. Man braucht dafür:

  • Tonpapier in verschiedenen Farben
  • Bunt- und Filzstifte
  • Kleber
  • Scheren

Geburtstag

Bei den Geburtstagskarten muss der Gruppenleiter kein Thema vorgeben. Die Kinder sollen nach Lust und Laune die Karten für ihren Geburtstag gestalten und das Motto wählen, dass sie sich wünschen. Wenn man Malbücher bereit legt, die die Kinder ausmalen können, kann man die fertigen Bilder z.B. auf die Karten kleben. Sind die Kinder noch kleiner, kann man ihnen ein paar Vorschläge machen, wie sie ihre Karten gestalten. Größere Kinder wissen meist schon selbst, welche Motive sie verwenden wollen. Hier gibt es einige Ideen für die kreative Gestaltung.

Weihnachten

Wenn das große Fest näher rückt, kann man mit den Kindern auch Weihnachtskarten basteln. Dafür braucht man zusätzlich alles, was mit Winter und Weihnachten verbindet, also:

  • Glitzer
  • Watte
  • Kleine Perlen, die als Mini-Christbaumkugeln verwendet werden können
  • Weihnachtliches Geschenkpapier und -band
  • Bast, den man als Stroh verwenden kann

Muttertag

Herzen passen zum Muttertag natürlich immer. Am besten kleine Sticker in Herzform besorgen und den Kindern vorher sagen, dass sie heimlich ein Foto von sich und ihrer Mutter mitbringen sollen. Dieses kann hervorragend in eine Karte geklebt werden. Ein Video, wie man etwas aufwendigere Pop-up-Karten zum Muttertag bastelt, findet man auf in diesem Video.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here