Jetzt in der nahenden Vor-Weihnachtszeit steht in vielen Gruppenstunden Plätzchen backen an. Rezepte dafür gibt es en masse im Internet bzw. auch hier im Blog. Wie wäre es in diesem Jahr einmal, das Plätzchen backen mit Hindernissen anzugehen. So bekommt jedes Kind einen Sinn „genommen“. D.h., ein Kind kann nichts hören (Musikplayer auf die Ohren), ein anderes darf nichts sehen oder nichts sagen.

So wird das Plätzchen backen einmal ganz anders und in der Zeit, in der die Plätzchen im Ofen sind, können dann alle gemeinsam darüber sprechen, wo es Hindernisse und Probleme gab.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here