Auch wenn diese Buchvorstellung in der Kategorie „Kochbücher“ landet – so ist es doch viel mehr als das. Neben Rezepten, die ideal für den Sommer und die Jahreszeit sind, in der man am liebsten von früh bis spät draußen ist, inspiriert das Buch auch zu einer ausgefallenen Tischdekoration oder dient einfach als Bildband mit wunderschönen Sommermotiven.

Rose Marie Donhausers Buch fällt vor allem durch die großzügigen Bilder und deren reichhaltige Anordnung auf. Neben Großaufnahmen des fertigen Essens findet man auch Makro-Aufnahmen einzelner Arbeitsschritte und der Zutaten, was sehr abwechslungsreich wirkt und positiv auffällt. Ebenso großzügig wird mit Variationen des Essens und Hinweisen zur Lagerung, Zubereitung oder dem Anrichten des fertigen Essens umgegangen.

Die Rezepte selbst variieren von üppigen Hauptspeisen, über leichte Salate, Suppen und Desserts bis hin zu selbstgerechten Limonaden, Cocktails und Bowlen. Es fehlt also nichts, um eine große Tafel für ein sommerliches Familienfest auf der Wiese zuzubereiten oder um die Liebste/den Liebsten, bei einem Picknick in der Sonne mit köstlichen Kleinigkeiten zu verwöhnen.

Was kann man sich als Jugendleiter nun von diesem Buch anschauen? Vielleicht erstmal den Kindern beibringen, wie man bspw. einen Elektro-Herd benutzt und was man dabei beachten soll. Anschließend können Ideen gesammelt werden, um mit ihnen einmal ungewöhnliche Dinge zu kochen und zuzubereiten. Mit denen könnte man Eltern überraschen oder einfach die Gruppenstunde oder das Sommerfest einmal anders abzuschließen. Neben den raffinierten und aufwändigen Speisen finden sich auch viele kleine Gerichte, die auch von Kinder- oder Jugendhänden ohne große Kocherfahrung zubereitet werden können.

Mir persönlich gefällt alleine schon das Layout des Buches. Die leckeren Rezepte, von denen ich einzelne schon probiert und sicherlich noch viele weitere genießen werden, runden dieses Buch zu einer tollen Ideensammlung ab.

Hier kannst du das Buch bei amazon bestellen und den Jugendleiter-Blog damit unterstützen…

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here