Was sollte man bei der Planung und Durchführung einer Gruppenstunde beachten. Hier sind 10 Tipps:

1. Frühzeitig planen

Überlegt euch frühzeitig, was ihr in der Gruppenstunde machen möchtet, was eure Kids dafür mitbringen müssen und was ihr besorgen müsst. So kommt ihr am Tag der Gruppenstunde nicht in Stress und könnt die Gruppenstunde ruhig angehen.

2. Rechtzeitig da sein

Kommt nicht erst 5 Minuten bevor die Gruppenstunde beginnt an, sondern seid rechtzeitig da, damit ihr alles Nötige vorbereiten könnt. Rechnet auch Zeit ein, um die Kinder in Empfang zu nehmen und um mögliche Fragen der Eltern beantworten zu können.

3. Setzt einen schönen Anfang

Beginnt die Gruppenstunde nicht im Chaos. Ruft alle Kids zusammen, begrüßt sie und erzählt ihnen, was ihr heute mit ihnen vorhabt. Das schafft das erste Mal einen Ruhepunkt in der Gruppenstunde. Danach könnt ihr mit einem Warming-Up die Kids auf das Kommende vorbereiten.

4. Strahlt Freude aus

Auch wenn euch persönlich die Gruppenstunden-Aktion der Woche nicht gefällt: strahlt Freude aus und tut zumindest so, als würde es euch Spaß machen. Was sollen denn die Kids von euch denken, wenn ihr keinen Spaß an der Gruppenstunde habt?

5. Seid spontan

Ein Programmpunkt geht in die Hose, weil die Kids keinen Spaß daran haben? Dann versucht den Programmpunkt möglichst schnell, aber dennoch „in Würde“ zu beenden. Dass heißt, bringt ihn dennoch zu einem Abschluss. Was soll’s? Man kann nicht immer den Geschmack der Kinder treffen. Siehe dazu auch den folgenden Punkt:

6. Habt Ideen in der Hinterhand

Ein Programmpunkt kann entweder mal nicht so gut angekommen oder äußere Umstände machen euch einen Strich durch die Rechnung: das Wetter ist schlecht oder der Raum, in den ihr gehen wolltet, ist blockiert. Und nun? Habt immer Ideen und Materialien für kleine Spiele dabei. Das kann ein Quiz sein, das ihr immer in eurer Mappe dabei habt oder Spielkarten für ein Gruppenspiel (z. B. Palermo schläft). Mit solchen Ideen in der Hinterhand könnt ihr auf Unvorhersehbares reagieren!

7. Hört auf eure Kids

Achtet auf Wünsche und Ideen, die eure Kids äußern. Ein solcher Vorschlag kann einmal nebenbei fallen oder ihr macht eine Wunsch-Runde, in der Jeder einen Vorschlag für eine kommenden Gruppenstunde machen darf. Sicherlich sind nicht alle Wünsche umsetzbar, aber sicherlich bekommt ihr so die ein oder andere Idee.

8. Überraschung!

Nichts ist langweiliger als der Alltags-Trott. Und den sollte es natürlich auch nicht in der Gruppenstunde geben. Überlegt euch also immer mal wieder kleine Überraschungen für eure Kids: das kann ein mitgebrachtes Eis für jeden sein oder der Besuch eins sonst unbekannten Ortes.

9. Kümmert euch um eure Kids

Ein Kind war nun schon zwei Mal unentschuldigt nicht bei der Gruppenstunde? Dann ruft bei ihm/ihr doch einmal an und fragt nach, ob alles ok ist. Vielleicht hat ihr eine vergangene Gruppenstunde nicht gefallen und will deshalb nicht mehr kommen oder er/sie hat sich mit einem anderen Kind gestritten. Versucht das Kind dann wieder zum kommen zu motiveren. Ein Kind hat Geburtstag? Wie wäre es mit einem kleinen Geschenk? Das muss nichts Materielles sein, aber vielleicht ein kleines Gedicht oder eine Geschichte? Baut so eine Beziehung zu euren Kindern auf und werdet Freunde und vielleicht auch Vorbilder für sie.

10. Vermittelt Spaß!

Eure Kids kommen freiwillig in ihrer Freizeit zu euch in die Gruppenstunde. Das werden sie nur so lange tun, wie sie Spaß an der Gruppenstunde haben. Es ist also die Aufgabe der Gruppenleiter, diesen Spaß zu vermitteln. Das heißt nicht, dass ihr nicht auch mal über ernste Themen mit den Kindern sprechen dürft oder dass ihr immer nur den Clown spielen müsst. Vielmehr müsst ihr den Kindern ein tolles Freizeitgestaltungsangebot machen, dass abwechslungsreich, überraschend, für das Alter der Kinder angepasst und ansprechend ist.

Wenn ihr diese Tipps beachtet, dann kann eigentlich fast nichts mehr schief gehen. Dir fehlen noch Tipps? Dann her damit!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here