Nachdem wir also unser Zeltlager wegen zweimaligem Dauerregen bzw. Unwetterwarnungen verschieben musste (siehe 1. Beitrag zum Thema), hat’s dann vergangenes Wochenende tatsächlich geklappt. Zwar war es Freitag noch regnerisch und auch für Montag war wieder Regen angesagt, doch dazwischen sollte es ja einigermaßen werden und ein kleiner Schauer ist natürlich auch kein Grund, abzusagen. Leider war der ausgesuchte Lagerplatz am Samstag belegt, so dass wir nur von Sonntag bis Montag zelten konnten. Doch wir hatten Glück mit dem Wetter. Zeltaufbau, Grillen, Spielen im Wald, Nachtgeländespiel und Nachtwanderung konnte alles noch bei Sonnenschein bzw. im Trockenen stattfinden. Zum Abschluss der Nachtwanderung tröpfelte es dann etwas, doch inzwischen war es sowieso schon 1 Uhr und die Kids sollten sich allmählich in ihre Zelte zurückziehen. Nachts gab’s zwar dann kräftige Schauer, aber das war ja nicht so schlimm. Morgens war es dann wieder trocken und so konnten Frühstück, Zeltabbau und Spielen auf dem jetzt komplett zur Verfügung stehenden Sportplatz ohne Probleme stattfinden. Erst als wir so um 11 Uhr zurückfuhren fing’s dann wieder an zu regnen.

Also: Glück gehabt, trotz miesem Sommer und eine super Zeit gehabt (mehr hier!) . Einzige Wermutstropfen: Das Verschieben hat für einige Kinder bedeutet, dass sie wegen Urlaub etc. nicht mitkonnten. Aber der Wunsch vieler Kinder war ja, das auf jeden Fall zu wiederholen…

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here