Gruppenstunden-Modul: Demokratie

Sich beteiligen und in die Gesellschaft einbringen, das lernen Kinder in dieser Gruppenstunde

indoor

60-90 Minuten

8-12 Jahre

Das Wort "Demokratie" stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt "Volksherrschaft". Darunter versteht man, dass das Volk entscheidet und politische Entscheidungen durch den Willen der Mehrheit der Bevölkerung gefällt werden.

Ablauf für die Gruppenstunde

Das Entscheidungsspiel zum Aufwärmen

Zum Aufwärmen versammelt ihr euch in die Mitte des Raumes. Ihr stellt den Kindern und Jugendlichen nun immer die Wahl zwischen vier verschiedenen Möglichkeiten, wie sie zwei Runden laufen müssen. Ein Beispiel:
Euer Raum hat vier Ecken und jede Ecke steht für eine Auswahlmöglichkeit, z.B. rennen, laufen, hüpfen und auf einem Bein. Die Spieler*innen müssen nun in die jeweilige Ecke laufen. Die Ecke, in der die meisten Personen stehen, muss nun umgesetzt werden. Stehen also beispielsweise die meisten Kinder bei „tanzen“, müssen sie sich zwei Runden tanzend um den Raum bewegen.
Das Aufwärmspiel könnt ihr so, immer wieder mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten, spielen, bis alle aus der Puste sind. 3-5 runden sind als Aufwärmspiel ausreichend.

Einführung in das Thema für die Kinder und Jugendlichen

Setzt euch in einem Sitz- oder Stuhlkreis zusammen und behandelt unterschiedliche Fragen und Anregungen zum Thema, um dadurch eine kleine Gesprächsrunde zu beginnen. Beispiele:
Habt ihr schon mal das Wort „Demokratie“ gehört?
Was bedeutet es?
Welche Vorteile hat eine Demokratie?
Kenn ihr Länder, in denen keine Demokratie herrscht?

Die Wahlen – gestaltet euer Wahlplakat

___STEADY_PAYWALL___
Ihr teilt eure Gruppe in Teams ein, die Größe der Teams könnt ihr bestimmen. Nun müssen die Gruppen unter sich jeweils eine Person wählen, welche auf dem Wahlplakat präsentiert wird. Diese muss sich dann später auch selbst gut präsentieren und verkaufen.

Gestaltet zunächst euer Wahlplakat mit einem selbst gemalten Bild der Person und den wichtigsten Eigenschaften der Partei, für die sie steht (ausgedachte Partei), also z.B. Ziele und Gesetze, welche in Kraft treten sollen.
Sind dann alle mit dem Wahlplakat fertig, hält die Gruppe welche an der Reihe ist ihr Plakat gut sichtbar hoch und der*die Wahlkandidat*in erzählt von sich, der Partei und warum man ihn*sie wählen sollte.

Im Anschluss verteilt ihr Stimmzettel an jede Person und es wird abgestimmt, wer der*die neue Bundeskanzler*in werden soll.

Die Sitzordnung des Parlaments

Bereitet Papierschnipsel vor, auf denen jeweils der Name einer Person aus eurer Gruppe steht. Diese werden willkürlich an die Kinder verteilt, sodass niemand seinen eigenen Namen auf dem Papierstreifen hat. Die Namen werden zunächst geheim gehalten.
Dann stellt ihr die Stühle in einem Halbkreis auf, wobei vier Stühle an das eine Ende vor Kopf in einer Reihe gestellt werden. Eure Gruppe wird nun in zwei gleichstarke Teams aufgeteilt und sichtbar gekennzeichnet, z.B. indem das eine Team die Ärmel oder Hose hochkrempelt. Nun spielen die Teams im Wechsel „Mein rechter rechter Platz ist frei“ mit den Namenszetteln. Wird ein Name aufgerufen, müssen die betroffenen Personen die Plätze tauschen, eben wie bei „Mein rechter rechter Platz ist frei“. Außerdem werden die Namensschilder zwischen der Person welche gerufen hat und der Person, die herbeigerufen wurde getauscht. Die vier Personen auf dem Stuhl sind die Vorsitzenden des Parlaments und Ziel des Spiels ist es, dass nur die Leute aus dem eigenen Team dort sitzen. Dieses Team hat dann am Ende auch gewonnen.

Die Abschlussrunde

Bei der heutigen Abschlussrunde zählt nicht die Meinung der ganzen Gruppe, sondern eines*einer jeden Einzelnen. Deswegen setzt ihr euch in einen Sitz- oder Stuhlkreis und reicht z.B. ein Kirschkernkissen herum. Die Person welche das Kissen hat, darf etwas Positives und etwas Negatives (wenn er kann) zur heutigen Gruppenstunde sagen.
Positiv kann z.B. sein, dass etwas neues gelernt wurde oder ein Spiel besonders Spaß gemacht hat.
Negativ hingegen, wenn das Thema allgemein schwer zu verstehen war oder manche Programmpunkte als langweilig empfunden wurden.

Weitere Informationen
Links und Material

Weiterführende Links zur Recherche für Jugendleiter*innen

Material für diese Gruppenstunde

  • Plakate
  • Stifte
  • Wahlzettel
  • Stühle
  • Papierstreifen
  • Kirschkernkissen

Mehr Inhalte zum Thema „Demokratie“

Gruppenstunden-Programme

Nachhaltigkeit

Mit Kindern über die 17 Nachhaltigkeitsziele sprechen und das Interesse am Thema wecken

Die Schöpfung feiern

Vier Gruppenstunden mit Spielen, Aktionen und Aktionen rund um die biblische Schöpfungsgeschichte

Nachhaltiger Konsum + Klimaschutz

Welche Auswirkungen unser Konsum auf das weltweite Klima und den Hunger im globalen Süden hat