1-Minuten Impuls “Der beste König der Welt” zum Thema Frieden

Beitrag speichern
gespeichert

Der Herrscher eines fernen Landes hielt sich für den besten König der Welt. Er regierte sein Land weise und gerecht. Er achtete darauf, faire Steuern zu erheben und diese für die Weiterentwicklung seines Reiches zu verwenden – und nicht, um riesige Paläste zu bauen oder um selbst in Gold und Silber zu “baden”. Dem König war es wichtig zu wissen, dass seine Untertanen ihn schätzten und respektierten. Und dass sie sich keinen anderen König wünschten. Denn er war ja der beste König, den sein Land je haben könnte.

Einer der besten Freunde des Königs war der Polizeichef. Er war seinem König treu und ergeben und tat alles für dessen Wohlergehen. Eines Tages fragte ihn der König: “Mein lieber Freund. Wie du ja weißt, bin ich der beste König, den dieses Land je haben kann. Sind dir unter meinen Untertanen möglicherweise Menschen aufgefallen, die anderer Meinung sind? Personen, die sich einen anderen König wünschen oder vielleicht sogar selbst gern König wären?” Der Polizeichef versprach dem König, sich diesbezüglich ein Bild zu machen Bericht zu erstatten. 

Tatsächlich gab es offenbar Untertanen, die Verbesserungsvorschläge zu den Plänen und Projekten des Königs hatten. Der König, der ja der beste Herrscher war, den sein Land überhaupt haben konnte, ließ diese Menschen daraufhin sofort verhaften. Und die Angehörigen der Verhafteten, die sich gegen die Festnahmen wehrten, wurden ebenfalls in den Kerker geworfen. Über diese Vorgehensweise mokierten sich die Untertanen. Und auch die wurden allesamt vom Polizeichef und seinen Leuten in Gewahrsam genommen. Denn wie sonst konnte der beste König der Welt sein Land weiter führen, wenn er nicht alle Quertreiber aus dem Weg räumte?

Inzwischen hörten auch die Könige der Nachbarsländer von der stetig steigenden Zahl der Verhaftungen im Land. Sie setzten sich mit dem König in Verbindung, um zu erfahren, warum er so rigoros gegen seine Untertanen vorging. Der König war erbost über die Kritik der anderen Könige und beschloss, eine Armee aufzustellen. Denn er war ja der beste König der Welt und musste sein Land und seine Untertanen beschützen.

Fazit:
Die Weigerung Regierender, die Meinung anderer Menschen zu respektieren und Kritik und Widerspruch wertzuschätzen, wird niemals dazu führen, dass Frieden entsteht. Ganz im Gegenteil…

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.



Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,199FansGefällt mir
6,418FollowerFolgen
12,155FollowerFolgen
1,899FollowerFolgen
1,130AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel