Gemeinsam Lagerfeuer-Rezepte testen

Beitrag speichern
gespeichert

Ein Lagerfeuer spendet Wärme und Wärme bedeutet Leben. Da ist es also kein Wunder, dass wir uns in der Nähe der wärmenden Flammen so wohl und geborgen fühlen. Doch abgesehen davon bietet und ein Lagerfeuer auch die Möglichkeit, Essen zuzubereiten. Dazu gibt es viele verschiedene Rezepte. Hier sind für euch die einfachsten und leckersten Lagerfeuer-Rezepte zusammengefasst, die ihr unbedingt ausprobieren müsst.

Stockbrot

Der wohl üblichste Lagerfeuersnack ist das Stockbrot. Dazu haben wir uns allerdings schon beschäftigt, wollen euch aber gerne noch einmal das leckere Rezept dazu hier verlinken:

Fächerkartoffeln am Spieß

Für  dieses Rezept benötigt ihr:

  • 10 Kartoffeln
  • 50 ml geschmolzene Butter
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 50 g Parmesan
  • 10 Holzspieße

Wascht zunächst die Kartoffeln und spießt sie mit der Schale auf. Dann schneidet ihr sie ein und dreht den Spieß dabei, sodass ihr die Kartoffel spiralförmig weiter einschneiden könnt. Mischt das Öl mit der Butter und würzt es ordentlich. Auch der Knoblauch wird klein gehackt hinzugegeben. Bestreicht dann die Kartoffeln mit der Masse und streut noch etwas Parmesan darüber. Dreht und wendet die Kartoffel nun für 25-30 Minuten direkt über dem Lagerfeuer. Ggf. könnt ihr sie auch mit Alufolie umwickeln, um sie vor Brandstellen zu schützen.

Schokobananen

Für dieses Rezept benötigt ihr:

  • reife Bananen
  • Schokolade (die Sorte ist egal, ggf. könnt ihr sogar Schokoriegel verwenden)
  • Alufolie

Ritzt die Banane der Länge nach auf und zerbröselt die Schokolade. Diese wird dann in den Schlitz der Banane gesteckt. Umwickelt die Banane nun zum Schutz mit Alufolie und legt sie für 15 Minuten in die Glut eures Lagerfeuers und schon ist eure Schokobanane vom Lagerfeuer fertig.

Maiskolben vom Lagerfeuer

Für dieses Rezept benötigt ihr:

  • Zucker- oder Feldmais
  • etwas Butter
  • etwas Salz
  • Holzspieße

Schält den Mais und entfernt sorgfältig alle Barthaare. Anschließend wird er gewaschen und mit etwas Küchenpapier trockengetupft. Spießt den Mais nun auf und legt ihn in die Glut (nicht in das Feuer selbst) für 2-3 Minuten und dreht den Kolben dabei ständig.

Wascht die Maiskolben nun kurz ab und bestreicht sie mit der Butter. Wer mag, kann auch noch etwas Salz darüber geben und fertig sind eure Maiskolben vom Lagerfeuer.

Materialien

  • ein Lagerfeuer mit Sitzmöglichkeiten
  • Zutaten für das Essen (siehe entsprechendes Rezept)
Etsy-Shop Banner-Grafik

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Autor*in

Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,199FansGefällt mir
6,418FollowerFolgen
12,155FollowerFolgen
1,899FollowerFolgen
1,150AbonnentenAbonnieren