7 Spiele und Ideen für eine Bauernhof-Olympiade

Eine Olympiade misst die Kräfte und das Durchhaltevermögen eines Teilnehmers. Man kann sich beweisen. Und jeder ist gern auf einem Bauernhof. Warum diese beiden Dinge nicht verbinden, um mit Kindern eine gute Zeit zu haben und Wettbewerb und Herausforderung zu fördern?

Milchbottig-Weittragen

Die Kinder müssen gefüllte Milchbehälter über eine gewisse Strecke so schnell wie möglich tragen. Sie können damit ihre Geschwindigkeit und ihre Kraftausdauer zeigen und testen. Wer der erste ist, der hat gewonnen. Die Strecke kann über eine Wiese oder einem sonstigen ebenen Untergrund verlaufen.

Heuballen-Lauf

In regelmäßigen Abständen platziert man Heuballen und lässt die Kinder dann laufen, wie bei einer richtigen Olympiade. Die Kinder sollen über diese Heuballen springen oder laufen und wer auch immer der erste ist, der das Ziel erreicht, hat es geschafft und kann sich über den Sieg freuen.

Eier zählen

Wie viele Eier sind wohl in dem Behälter? Einen kurzen Blick hineinwerfen und dann wieder verdecken. Dann können die Kinder zeigen, wie gut ihr Kurzzeitgedächtnis funktioniert. Auf einem Bauernhof findet man für diese Olympiade genug Eier, um das durchführen zu können. Immer nur einen kurzen Blick gewähren und dann müssen die Kinder die genaue Anzahl nennen.

Heuhaufen abtragen

Ein Heuhaufen kann eine sehr schöne Angelegenheit sein, wenn man sich hineinwirft und darauf ein Schläfchen hält. Aber man kann diese Haufen auch nutzen, um einen Wettbewerb zu veranstalten. Zwei gleichgroße oder mehr Haufen werden nebeneinander aufgeschichtet und die Kinder müssen so schnell es geht den einen Haufen abtragen und daraus etwas entfernt einen neuen Haufen aufschichten. Das erfordert Koordination und Ausdauer und kann ein guter Indikator dafür sein, wie gut die Kinder mit sich selbst und ihrer Umgebung harmonieren können. Wer zu erst einen neuen Haufen errichtet hat, der ist der Sieger.

Eierlauf

Über das Gelände des Bauernhof kann man einen kleinen Eierlauf im Zuge der Olympiade machen. Ein Ei auf einen Löffel und dann müssen die Kinder gegeneinander auf Zeit laufen. Wer erreicht es zuerst? Wer hat das Ei heil ins Ziel geführt? Damit kann man den Kindern Ausdauer und Körperbeherrschung näherbringen und ihnen zeigen, dass Geschwindigkeit gut ist, aber die nötige Konzentration nicht zu kurz kommen darf. Wer immer es zu erst und mit einem heilen Ei schafft, der kann sich über einen weiteren Sieg innerhalb der Olympiade freuen.

Reifen kippen

Reifen findet man auf einem Bauernhof sicher an jeder Ecke. Und zwei davon sollten aufgetrieben werden, leicht genug, dass Kinder sie drehen können, aber nicht zu leicht. Dann werden diese Reifen nebeneinander auf den Boden gelegt und dann müssen die Kinder um die Wette den Reifen immer wieder umwerfen und eine gewisse Strecke damit zurücklegen. Ziel ist es, bei dieser Olympiade die Muskelkraft und die Ausdauer zu testen und wirklich im wahrsten Sinne etwas zu bewegen. Das schafft bei den Kindern Selbstvertrauen und die eigene Fähigkeit, über sich hinauszuwachsen. Wie lang die Strecke ist und wie schwer die Reifen sein müssen, hängt von den Kindern ab und ihrem Alter.

Heugabel-Weitwurf

Gebraucht werden mehrere Heugabeln und dann kann man auf einer offenen Fläche einen echten Weitwurfwettbewerb machen, der zu einer Olympiade gehört, in der Bauernhof Version. Und so können die Heugabeln fliegen und jeder kann sehen und merken, wie weit man diese wohl werfen kann. Ein ausreichend langes Maßband wird benötigt, um den jeweiligen Sieger genau zu ermitteln. Hier ist natürlich Vorsicht geboten, denn Verletzungsgefahr ist hier besonders gegeben, aber wenn man vorsichtig ist, dann sollte auch hier nichts weiter passieren und man kann sich mit Hand-Augen-Koordination und etwas Kraft zum Sieger der Olympiade aufschwingen und sich über den Sieg freuen, der einen näher an den Gesamtsieg herankatapultieren wird. Alles hängt bei diesem Wettbewerb von Alter der Kinder ab.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,323FollowerFolgen
1,377FollowerFolgen
379AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel