Projekt: die wichtigsten Gesprächsregeln lernen

Kommunikation ist mit die wichtigste Eigenschaft für die Menschen. Doch was zur Selbstverständlichkeit zählen sollte, ist leider nicht immer gegeben und muss gelernt werden. Tatsächlich nicht nur im kindlichen Alter, auch so manchem Erwachsenen fällt es schwer, bestimmte Gesprächsregeln einzuhalten.

Ihr könnt aber den richtigen Grundbaustein legen und den Kindern die richtigen Werte zum Thema „Kommunikation“ vermitteln.

Damit die Teilnehmer*innen aber auch wissen, worauf es bei einem Gespräch ankommt, solltet ihr die wichtigsten Regeln aufschreiben. Dazu bietet sich eine gut vorbereitete Diskussionsrunde an.

Dazu setzt ihr euch zunächst in einen Stuhlkreis. Schneidet das Thema in möglichst wenigen Sätzen kurz an. Die Teilnehmer*innen sollten nur einen kurzen Input zum Thema bekommen, damit sie noch ihre eigenen Ideen mit einbringen können. Jedes Kind bekommt 2-3 kleine bunte Zettel, auf denen es jeweils eine Gesprächsregel aufschreiben darf. Passend dazu werden dann auch noch Stifte ausgeteilt. Dann haben alle ca. 5 Minuten Zeit, sich in Ruhe Regeln zu überlegen und aufzuschreiben. Das muss nicht im Stuhlkreis passieren, gerne dürfen sich dazu alle eine ruhige Ecke suchen. Wichtig: jede*r für sich!

Versammelt euch dann wieder im Stuhlkreis und besprecht die Ergebnisse der Reihe nach. Welche Regeln kommen öfters vor, welche Regeln sind wichtig und welche möchtet ihr für die Zukunft auf das große Plakat aufschreiben?

Geht auch auf die Erfahrungen der Kinder ein. Wie möchten sie selbst in einem Gespräch behandelt werden? Wurden schon mal schlechte Erfahrungen in Gesprächen gemacht? Wie läuft ein gutes Gespräch im Idealfall ab? Und wie kann man andere eventuell höflich daran erinnern, dass bestimmte Gesprächsregeln einzuhalten sind?

Das Plakat könnt ihr dann im nächsten Teil wie folgt gestalten.

Nehmt das Plakat senkrecht oder quer. Die Überschrift sollte 3-4 mal so groß sein wie die restliche Schrift. Sie könnte „Unsere Gesprächsregeln“ oder „So kommunizieren wir miteinander:“ lauten. Es ist wichtig, dass sie kurz und knapp gehalten sind, jedoch das Wichtigste auf den Punkt bringen.

Darunter folgen dann die Regeln in Spiegelstrichen. Auf jeden Fall vorhanden sein sollten folgende 

Regeln:

  • Ich lasse andere aussprechen und unterbreche sie nicht.
  • Ich höre meinen Mitmenschen zu.
  • Ich spreche laut und deutlich.
  • Ich halte Blickkontakt mit der Person, die gerade mit mir spricht.
  • Ich akzeptiere auch andere Meinungen und Ansichten.

Hängt das Plakat dann zum Schluss in eurem Raum auf, in welchem ihr euch regelmäßig trefft. Dabei ist wichtig, dass es gut beleuchtet wird, man es gut lesen kann und für jede*n im Raum sichtbar ist.

Material-Liste

  • buntes Plakat
  • bunte Stifte
  • bunte Zettel
  • Stühle

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,496FollowerFolgen
1,379FollowerFolgen
421AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel