10 Alternativen zum Ferienlager in Corona-Zeiten

Sommerzeit heißt für viele Kinder auch Ferienlager-Zeit, die Freude auf Spiele, Abenteuer und (neue) Freund*innen. Dieses Jahr verhindert die Corona-Pandemie das leider. Das soll aber nicht heißen, dass sich nicht tolle Alternativen finden lassen, die zumindest ein bisschen Ferienlager-Stimmung verbreiten. Denn dies ist auch in kleinerem Kreis oder sogar ganz von Zuhause aus möglich.

Online-Schnitzeljagd

Eine Schnitzeljagd ist ein bekannter und beliebter Spaß, der tatsächlich auch online möglich ist. Dazu können Aufgabenzettel erstellt und den Kindern zugesandt werden. Im Internet können die Kindern nun nach den Lösungen sowie Rätseln suchen. So lässt sich beispielsweise nach spezifischen Namen von Personen oder Bildern auf bestimmten Homepages fragen. Dazu können auch digital Gruppen gebildet werden und somit mehrere Kinder wie im Ferienlager zusammenarbeiten.

Geocaching

Eine ähnliche Idee findet sich auch in Schnitzeljagd-Apps, die für Kinder geeignet sind. Dazu bieten sich Ausflüge in den nahegelegenen Wald oder Park an. Dafür könnt ihr ebenfalls Aufgabenzettel und Karten erstellen, die von den Kindern erledigt werden sollen. Dabei können sie auch mehr über die Umwelt lernen. Ebenso finden sich sogenannte Geocatching-Apps, die eigentlich nichts anderes sind als eine moderne Schnitzeljagd. Diese beziehen sich auf bestimmte Städte, in denen entsprechend markierte Orte besucht und ausgekundschaftet werden sollen. Auch dies ist in Zeiten von Corona machbar.
Siehe z.B.: https://de.actionbound.com/

Foto-Challenge

Die Zeit kreativ zu nutzen, lässt sich beispielsweise mit einer Foto-Challenge machen. Dazu müssen die Kinder bestimmte Themen in Form eines Fotos umsetzen. Dabei kann sich auch nach und nach gesteigert werden. So beginnt man zum Beispiel mit einem Foto zum Thema Familie und steigert sich dan bis zu kleinen Videos, in denen kreativ Geschichten erzählt werden sollen. Diese können am Ende mit anderen Teilnehmer*innen vom digitalen Ferienlager angeschaut werden. Damit können sich die Kinder nicht nur kreativ ausleben, sondern auch neue Dinge über Fotographie und Video lernen.

Lagerfeuer via Stream

___STEADY_PAYWALL___

Die Lagerfeuer-Stimmung ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil vom Ferienlager. Abends noch lange im Freien mit vielen Kindern zusammen zu sitzen, ist aktuell nicht möglich. Allerdings kann dies mithilfe eines Streams zumindest ansatzweise umgesetzt werden. Hierzu können die Kinder zusammenkommen und es können Geschichten erzählt sowie sich über die anderen Erlebnisse z.B. Aktivitäten im digitalen Ferienlager, ausgetauscht werden.

Tagesgruppen Ausflüge für Familien am Stadtrand

Wenn ihr mit eurem Ferienlager die Möglichkeit habt, kleine Tagesgruppen außerhalb der Stadt für ein paar Stunden zu betreuen, ist auch dies in einigen Bundesländern möglich. Auch wenn aktuell keine großen Gruppen oder Ferienlager über mehrere Tage oder sogar Wochen möglich sind, können einzelne Familiengruppen zumindest für ein paar Stunden aus dem Corona-Alltag in die Natur. Dafür können einzelne Aktivitäten ausgewählt werden, die den Kindern (und Eltern) ein bisschen Abwechslung bieten.

Videobotschaften als Tagesplan

Videobotschaften sind eine tolle Option um Präsenz zu zeigen und die Kinder wirklich mit in spannende Aufgaben für den Alltag zu nehmen. Wenn ihr euch Aufgaben und Abenteuer für mehrere Tage überlegt habt, könnt ihr die Tage für die Kinder mit Videos beginnen. In diesen könnt ihr die Aufgaben erklären, vielleicht ein bisschen etwas erzählen und das Ganze einfach persönlicher gestalten.

Bastel-Boxen

Um den Kindern einen „Ort“ zu schaffen, der sich wirklich nach etwas Besonderem anfühlt und das Ferienlager-Gefühl besser transportiert, ist eine Bastel-Box. Das bedeutet ihr könnt eine Kiste mit verschiedenen Bastelutensilien, Aufgaben und Rätseln zusammenstellen, die dann per Post an die Kinder und Familien geschickt wird. Dies hat den Vorteil, dass es wesentlich schöner gestaltet werden kann, als bloß ein paar Zettel zum Ausdrucken. Außerdem können für verschiedene Tage unterschiedliche kleinere Päckchen oder Umschlage in die Box gelegt werden, sodass sich jeden Tag auf neue Abenteuer gefreut werden kann.

Online-Sprachreise

Für etwas ältere Kinder lässt sich auch eine Art digitale Sprachreise kreieren. Einige Sprachschulen bieten diese Option schon seit Längerem an und dies könnte auch in einer Art Ferienlager aufgegriffen werden. Dazu können neben schulähnlichem Lernen auch gemeinsam mit anderen Kindern Videos und Filme via Stream auf der entsprechenden Sprache geschaut werden.

Online-Spiele

Um die Gemeinschaft mehr zu fördern und die Kinder zusammen zu bringen, lassen sich auch Spiele problemlos online spielen. Hierzu können zum Beispiel Spiele wie Werwölf oder Tabu digital veranstaltet werden. Grundsätzlich lohnt es sich bei solchen Gesellschaftsspielen zu schauen, welche sich wie am besten in einem Stream umsetzen lassen. Dadurch kommt Abwechslung in die Alltag und es braucht auch nicht viel dafür.
Siehe z.B.: http://www.werwolfonline.eu/info/

Gemeinsames Abendessen

Eine Idee, die an das digitale Lagerfeuer anknüpft, ist ein Abendessen. Hierzu kann sich zu einer abgesprochenen Zeit gemeinsam vor der Kamera getroffen werden. Dies schafft eine schöne gemütliche Atmosphäre, in der auch über die Probleme und Herausforderungen der aktuellen Situation gesprochen werden kann. Grundsätzlich bieten sich gerade solche ruhigeren Aktionen an, um das digitale Ferienlager auch für ein gegenseitiges Stärken zu nutzen. Man sollte nicht vergessen, dass es eigentlich eine Physcial Distancing und kein Social Distancing ist!

Bei all diesen Ideen und Anregungen steht im Mittelpunkt der Versuch, ein bisschen das Gefühl von Ferienlager den Kindern zu bescheren. Die Corona-Zeit bringt viele (wichtige) Einschränkungen mit sich, die auch ein Herausforderung für die Kinder selbst und die Ferienlager-Leiter*innen darstellt. Aber letztlich ist vor allem das gemeinsame Verbringen von Zeit ud der Austausch untereinander eine wichtige Bereicherung.

10 Alternativen zum Ferienlager in Corona-Zeiten
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

10 Alternativen zum Ferienlager in Corona-Zeiten
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,987FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,135FollowerFolgen
1,374FollowerFolgen
153AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Volle Fahrt voraus – eine Kanutour durch Deutschland

Eine Kanutour ist für Kinder immer etwas ganz besonderes. Das Erlebnis sich im Wasser, entlang von schönen Landschaften fortzubewegen, bleibt vielen Kindern noch lange...

Das Schüttelspiel

Alle Teilnehmer stehen bei diesem Kennnelernspiel im Kreis. Einer steht in der Mitte und fängt. Er geht zu einem Mitspieler und sagt: „Hey wer...

Casinoabend

Auf den Casinoabend freuen sich alle jedes Jahr aufs Neue. Gestaltung und Durchführung hängt von den Gegebenheiten ab und natürlich vom Casinopersonal (sprich Anzahl...