Bewegungsgeschichte für Kinder: Körper

(Die Kinder knien auf dem Boden) Heute morgen bin ich viel zu früh aufgestanden! Ich habe mich erst einmal in alle Richtungen gereckt und gestreckt und ganz laut gegähnt (strecken und gähnen). Dann habe ich mein Haare mit den Händen gekämmt (mit den Fingern durch die Haare fahren). Das muss reichen für den Tag, man muss es mit dem Kämmen nicht immer so ernst nehmen. Anschließend habe ich geprüft, ob meine Ohren und meine Nase noch an Ort und Stelle sind (sanft an Ohren und Nasen ziehen). Dabei habe ich mich so sehr an der Nase gekitzelt, dass ich laut niesen musste. (niesen) Ich habe nach links und nach rechts geschaut, um mich mit meinen Augen umzusehen. (Kopf nach links und rechts drehen). Auch meine Finger waren nicht über Nacht verschwunden, ich habe sie nachgezählt (Finger einzeln nachzählen).
Anschließend habe ich erst das linke, dann das rechte Bein aus dem Bett geschwungen (in der Reihenfolge die Beine aufstellen und aufstehen). Ich habe einmal tief Luft geholt. Dann habe ich festgestellt, dass mein Bauch ganz leer war (Bauch reiben) Er hatte ja auch die ganze Nacht über Hungern müssen, der Arme. Also ging ich in die Küche (Kinder gehen durch den Raum). Dort fand ich eine schöne runde Pizza von gestern Abend (Kinder beschreiben einen Kreis). Die Pizza habe ich in Gänze verschlungen (die Kinder ahmen das Essen nach). Das war ganz schön viel (die Kinder reiben sich den Bauch).
Endlich habe ich die Vorhänge weggeschoben und die Fenster geöffnet (Kinder ahmen das wegschieben und öffnen nach). Was für ein schöner Tag! Die Sonne scheint und wärmt die Haut. Es duftet nach Frühlingsblumen (Nase in die Luft recken und schnuppern). Damit ich richtig wach werde, turne ich am offenen Fenster. Ich beuge mich nach vorn zu den Füßen und recke mich dann weit nach oben. Ich schüttele mich und wecke dann nach und nach mit sanftem Klopfen die Beine, den Po, den Rücken, die Arme und auch mein Gesicht nochmal auf (Bewegungen nachahmen und den Körper abklopfen). Jetzt geht es mir richtig gut.

Bewegungsgeschichte für Kinder: Körper
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Bewegungsgeschichte für Kinder: Körper
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,991FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,657FollowerFolgen
1,375FollowerFolgen
200AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Bewegungsgeschichte für Kinder: Der kleine Stern

Bevor du am Abend ins Bett gehst, setzt du dich immer ans Fenster und schaust hoch zu den Sternen. Einen Kleinen davon hast du...

Bewegungsgeschichte für Kinder: Nikolaus

Du bist schon ganz schön aus der Puste (Kinder tun erschöpft). Heute war das Turnen wirklich anstrengend! Neue Dinge zu lernen und zu trainieren...

Bewegungsgeschichte für Kinder: Weihnachten

Gemütlich und warm in deine Decke eingekuschelt liegst du in deinem Bett (Kinder umarmen sich selbst, liegen auf dem Boden). Du möchtest dich gerade...