Die Zeitreise ins Altertum

Material: Farben, Pinsel, Zeitungspapier, Kleber, Urkunde, Hammer, Blumentopf

Spielverlauf: Es müssen Gruppen gebildet werden. Jede Gruppe darf einen Blumentopf bemalen. Dieser sollte einen Durchmesser von ungefähr 12 cm haben. Die Farben müssen hierbei je nach Gruppe unterschiedlich gewählt werden. Der Topf wird anschließend mit Zeitungspapier ausgestopft und dann mit dem Hammer in ungefähr 4 Teile zerschlagen. Die Scherben werden danach im Gelände versteckt.

Die Geschichte zum Spiel wird vor Beginn erzählt. Die Spielleiter können den Kindern folgende Geschichte erzählen. „Heutzutage finden Archäologen bei ihren Ausgrabungen öfters einmal Scherben oder auch große und kleine Gefäße aus der Zeit des Altertums. Wenn die Wissenschaftler genügend Scherben eines Gefäßes finden, dann können sie diese Scherben meist zu einer Vase oder auch zu einem Krug zusammensetzen. Heute dürft ihr die Archäologen spielen. Uns ist zu Ohren gekommen, dass hier auf dem Gelände wertvolle Scherben des Altertums vergraben sein müssen. Nun ist es eure Aufgabe, die kostbaren Scherben zu suchen und diese zu einem wertvollen Gefäß zusammen zu setzen. Auf geht’s.“

Die Kinder und Jugendlichen sollen in mehreren Gruppen unterteilt werden. Jede der Gruppen kann sich einen Namen ausdenken. Dieser Name soll die Farbe der Scherben wiedergeben, die später gesucht werden. Zum Beispiel „Blaues Forscherteam“. Vor dem Spielbeginn muss ein bestimmter Ort festgelegt werden, zu dem die Scherben nachdem sie gefunden wurden, hingebracht werden können. An diesem Ort sollte auch bereits der Kleber liegen. Mit diesem speziellen Kleber können die Kinder die Scherben zu einem Blumentopf zusammenkleben. Hier sollten die Spielleiter die Kinder und Jugendlichen nochmals darauf hinweisen, dass sie mit dem Kleber sachgerecht umgehen müssen. Beim Kleben verteilen die Leiter dann Punkte für Schnelligkeit und auch für die Genauigkeit beim Kleben. Die Gruppe, die die meisten Punkte erzielt hat, bekommt einen Preis. Zum Schluss erhalten alle Kinder eine Urkunde als Erinnerung an den Tag der archäologischen Ausgrabungen.

Die Zeitreise ins Altertum
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Die Zeitreise ins Altertum
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,990FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,154FollowerFolgen
1,373FollowerFolgen
157AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Chaosspiel: Das große Aufgabenspiel

Extrem chaotisches Spiel für große Gruppen, das viel Action und Engagement erfordert. Mehrere Kleingruppen versuchen, ein Spielfeld von 1 bis 100 (oder weniger) zu...

Bäumchen, wechsle dich

Bis aus einen Mitspieler verteilen sich alle Teilnehmer des Spiels auf die Bäume in einem abgesteckten Waldgebiet. Die Bäume, die berührt werden dürfen, werden...

Fortnite als Geländespiel für Kinder und Jugendliche

Der gratis Survival-Koop-Shooter "Fortnite" erfreut sich seit seinem Release am 25. Juli 2017 vor allem bei Jugendlichen größter Beliebtheit. Durch einen kleiner werdenden Kreis,...