Start Gruppenstunden-Ideen Gruppenstunden-Idee: Kirchenjahr

Gruppenstunden-Idee: Kirchenjahr

Autor

Aufrufe

Datum

Kategorie

Für viele christliche Kinder ist das Kirchenjahr essenziell. Es handelt sich um die jährlich wiederkehrende Abfolge von Festen sowie Festzeiten, wie zum Beispiel Ostern, Weihnachten oder der Buß- und Bettag. Gerade in den Gottesdienst kann das Kirchenjahr integriert werden, doch auch eine Gruppenstunde kann durch das Kirchenjahr spannender und aufregender gestaltet werden.

Dabei muss der Fokus nicht nur auf Religion und strengen Lehren liegen, sondern ihr könnt den Kindern Spaß und Freude vermitteln, sodass diese ohne irgendeinen Zwang lernen. Nun ist es natürlich wichtig, dass ihr die richtigen Spiele für das Thema wählt. Optimal ist, wenn ihr Spaß mit Lernen verbindet. Ich zeige euch einige Spiele, die wunderbar in eure Gruppenstunde passen würden.

Kirchenjahr: Feste und Symbole zuordnen

Für dieses Spiel benötigt ihr Karteikarten mit den Symbolen der einzelnen Feste im Jahreskreis sowie Karteikarten mit den Namen der Feste. Je nach Anzahl der Kinder solltet ihr zwei bis drei Kartensätze besitzen, damit sich die Kinder die Karten nicht teilen müssen. Nun teilt ihr die Kinder in kleine Gruppen von etwa drei bis vier Kindern auf. Jede Gruppe erhält einen Kartensatz mit Symbolen und Bezeichnungen. Wichtig ist, dass ihr den Kartensatz vorher mischt, damit er nicht in der richtigen Reihenfolge ist.

Die Aufgabe der Kinder ist es nun, die Symbole zunächst den Festen zuzuordnen. Danach müssen die Feste noch in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Ihr als Gruppenleiter könnt natürlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Welche Gruppe zuerst fertig ist, gewinnt. Selbstverständlich nur, wenn diese alles richtig geordnet haben. Abschließend könnt ihr in der Gruppenstunde Fragen klären und die Feste kurz erläutern.

Einen Kirchenjahreskalender basteln

Was darf bei einer Gruppenstunde zum Thema Kirchenjahr nicht fehlen? Natürlich der passende Kalender, welchen ihr aus Tonpapier, Kleber, Stifte, Postklammern und Kopien der Symbole der Feste baut. Die Kinder helfen dabei, sodass jeder seinen eigenen Kirchenjahreskalender erhält. Zunächst einen Kreis ausschneiden und die Symbole in der richtigen Reihenfolge auf den Kreis kleben. Außen etwa ein bis zwei Zentimeter Platz lassen. Jetzt könnt ihr die Zeiten in den Kalender eintragen. Darunter die Zeit des Jahreskreises, Weihnachtsfestkreises und Osterfestkreises. Anschließend schneiden die Kinder einen kleinen Pfeil aus, welcher mittels Postklammer in der Mitte des Kreises befestigt wird.

Er zeigt immer auf das aktuelle Fest, welches als Nächstes im Kirchenjahr kommt. Falls gewollt, kann auf der Rückseite des Kreises eine kleine Erläuterung zu dem Symbol geschrieben werden. Eine etwas andere Form ist, wenn ihr euren Kindern Knete oder Modelliermasse zur Verfügung stellt. Gemeinsam mit jener sollen die Kinder etwas basteln und formen, dass sie an einen Feiertag erinnert. Zum Beispiel einen Hasen für Ostern. In der Gruppenstunde versuchen dann alle, den jeweiligen Festtag zu erraten.

Ein Quiz zum Abschluss

Die Gruppenstunde könnt ihr mit einem kleinen Quiz zum Kirchenjahr ausklingen lassen. Ihr müsst euch nur ein wenig vorbereiten, denn am besten sucht ihr selbst Fragen zu den jeweiligen Festen heraus. Wichtig ist, dass ihr die Fragen dem Alter und dem Wissensstand der Kinder anpasst. Achtjährige wissen noch nicht so viel wie 16-jährige Teilnehmer. Außerdem könnt ihr entscheiden, welche Feste näher unter die Lupe genommen werden. Beispielsweise Pfingsten, Fronleichnam, Aschermittwoch, die Fastenzeit oder Weihnachten. Auch ein Eckenquiz ist möglich, wo alle Kinder in einer Ecke stehen. Bei jeder richtig beantworteten Frage rückt das jeweilige Kind eine Ecke weiter. Sobald es wieder in der Startecke angekommen ist, hat es gewonnen.

Quizfragen für Kinder findet ihr auch direkt hier im Jugendleiter-Blog.

Schnitzeljagd als Quiz

Ein etwas anderes Quiz ist eine Schnitzeljagd. Dabei folgen die Kinder nicht Markierungen auf dem Boden, sondern sie müssen Fragen beantworten, um das nächste Ziel zu erfahren. Teilt die Kinder am besten in kleine Gruppen auf und schickt diese separat los. Am Ende bekommt jeder einen kleinen Preis. Eine solche Gruppenstunde fördert das Lernen und das Interesse an Religion.

daniel2018-150x150 Gruppenstunden-Idee: Kirchenjahr
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über mich

daniel2018-300x300 Gruppenstunden-Idee: Kirchenjahr
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,873FansGefällt mir
3,080FollowerFolgen
1,616FollowerFolgen
1,298FollowerFolgen

Highlights

image-from-rawpixel-id-392237-jpeg-324x235 Gruppenstunden-Idee: Kirchenjahr

33 Ideen für Stationen bei einer Spielstraße

Ein Klassiker bei Straßenfesten und anderen Aktionen, an denen Kinder teilnehmen werden: Die Spielstraße. Doch was kann man bei Spielstraßen als Spielideen an den...
pexels-photo-747126-100x70 Gruppenstunden-Idee: Kirchenjahr

Fantasiereise: Regenbogen

Jugendleiter-Gruppe

Werde Mitglied in der Facebook-Gruppe für Jugendleiter und tausche dich mit anderen Leserinnen und Lesern des Blogs aus. Finde neue Ideen, Ratschläge und Kontakte

Hol dir den Jugendleiter-Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde einer von über 1.500 Abonnenten. Erhalte damit einmal im Monat neue Spielideen und Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf