Das Gelingen einer Gruppenstunde ist von vielen Dingen abhängig. Wichtig ist, dass ihr das Interesse der Kinder und Jugendlichen wecken könnt und es über den gesamten Verlauf der Stunde aufrecht erhalten könnt. Hier sind ein paar Tipps, wie ihr eine erfolgreiche Gruppenstunde machen könnt.

1) Ein durchdachtes Konzept

Die Planung der Stunde hilft euch am Anfang ganz besonders, damit sie erfolgreich verläuft. Sowohl ihr, als auch die Kinder sollten vorbereitet sein. Wichtig ist, dass ihr schon frühzeitig wisst, was gemacht werden soll und welche Materialien benötigt werden. Plant immer eine Reserve ein, falls eines der Kinder Materialien nicht mitbringt.

2) Die Zeit großzügig einplanen

Je aufwändiger eure Idee für die Stunde ist, desto mehr Zeit müsst ihr für die Vorbereitungen einplanen. Auch solltet ihr immer bedenken, dass Eltern, die ihre Kinder bringen, im Vorfeld Fragen haben können. Ihr solltet deshalb selber immer frühzeitig erscheinen und auch den Kindern genug Zeit für die Vorbereitungen lassen.

3) Ein geregelter Anfang

Auch wenn eure Gruppe sehr motiviert ist und sich auf eine Gruppenstunde besonders freut, so solltet ihr vermeiden, dass der Enthusiasmus in heillosem Chaos ausartet. Führt am besten von Anfang an ein Begrüßungsritual ein, bei dem ihr die Kinder in Ruhe begrüßt, erklärt was gemacht wird und Fragen im Voraus klärt.

4) Seid motiviert

___STEADY_PAYWALL___

Freude an der Gruppenstunde und Motivation färben auf die Kinder ab. Wenn ihr selbst nicht von eurer Idee überzeugt seid, werdet ihr sie auch nur halbherzig umsetzen. Dies wirkt sich negativ auf die gesamte Atmosphäre aus und die Kinder werden ähnlich unmotiviert sein wie ihr. Mit Motivation gelingt jede Stunde viel besser.

5) Flexibilität

Auch wenn zu Beginn ein durchdachtes Konzept ausgearbeitet sein sollte, ist dies keine Garantie für Erfolg. Manche Ideen gefallen den Kindern einfach nicht. Wenn ihr euch an diese festklammert, wird die Gruppenstunde ganz sicher zum Misserfolg werden. Plant deshalb in euer Konzept immer eine Idee ein, die ihr als Plan B nutzen könnt.

6) Geordnete Neuplanung

Dies ist einen gesonderten Punkt wert, für den Fall, dass eine Idee nicht gut angenommen wird. Auch wenn eine Idee misslingt, so solltet ihr ruhig bleiben und sie in einem geregelten Rahmen beenden. Ihr könnt durchaus kurz diskutieren, woran das Scheitern lag. So kommen alle für die neue Idee kurz zur Ruhe.

7) Sammelt gemeinsam Ideen

Um Fehlschläge zu vermeiden solltet Ihr Ideen für Gruppenstunden zusammen mit den Kindern sammeln. Sicherlich werden auch Ideen genannt werden, die für eine Gruppenstunde nicht geeignet sind, jedoch werden euch die Kinder so manche Anregung geben, welche ihr für spätere Gruppenstunden nutzen könnt. So haltet ihr das Interesse lange Zeit aufrecht.

8) Spontanität

Plant spontane Ideen für Gruppenstunden ein um etwas neues mit den Kindern auszuprobieren. Das heißt, dass ihr immer mal eine Gruppenstunde nicht nach einem festen Schema ablaufen lassen solltet, etwas vollkommen unbekanntes macht oder die Kinder mit der einen oder anderen Kleinigkeit überrascht.

9) Beziehung zu den Kindern

Wichtig ist, dass ihr ein gutes Verhältnis zu den Kindern aufbaut. Wenn es mal einem Kind nicht so gut geht oder es mehrmals bei der Gruppenstunde nicht da gewesen ist, dann sucht den Kontakt und findet gemeinsam Lösungen für mögliche Probleme. Auch kleine Aufmerksamkeiten, beispielseweise an Geburtstagen, stärken das Verhältnis.

10) Immer Spaß haben

Die Gruppenstunde ist ein Teil der Freizeit der Kinder. In dieser wollen sie Spaß haben oder zumindest unterhalten werden. Das bedeutet, dass ihr die Gruppenstunden so gestalten müsst, dass ihr die Aufmerksamkeit der Kinder habt. Dies ist vor allem vom Alter abhängig. Während jüngere Kinder mehr bespaßt werden wollen, sind Jugendliche eigenständiger und auch ernsthafte Themen werden wesentlich besser angenommen werden.

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here