Wenn es gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit nach der Gruppenstunde schon düster ist, kennt ihr bestimmt das Gefühl: Ihr müsst vom Vereinsheim oder dem Gemeindezentrum nach Hause laufen, fühlt euch aber nicht gut dabei, alleine den Weg anzutreten.

Nicht immer ist es ein Spaß, durch Gassen oder über Flurwege zu laufen, wenn man wenig sieht oder man alleine ist.

axa-wayguard11Dieses Gefühl kennt nicht nur ihr, auch eure Kinder haben sicherlich ab und an Bauchgrummeln, wenn es darum geht, alleine nach Hause zu laufen. Nicht alle können immerhin von den Eltern nach der Gruppenstunde abgeholt werden. Einen Begleiter, der für mehr Sicherheit sorgen kann, möchte ich euch heute vorstellen: die WayGuard-App von der AXA Versicherung.

Ein Wegbegleiter für Groß und Klein

axa-wayguard22Die Begleit-App bietet die Möglichkeit, aktiv mit einem Mitarbeiter aus dem Team WayGuard zu chatten und zu telefonieren und sich so auf dem Weg begleiten zu lassen. Die App übermittelt dabei ständig den Standort an das Servicecenter. In einem Notfall kann so der Standort direkt an eine Polizeileitstelle weitergeleitet und der Kontakt vermittelt werden. Die AXA Versicherung garantiert dabei Datensicherheit – keine Bewegungsprofile werden gespeichert oder ausgewertet.

Wer nicht mit einer unbekannten Person aus dem Team Wayguard sprechen möchte, kann auch einen Freund oder einen Bekannten über die App kontaktieren und sich von ihm nicht nur begleiten lassen, sondern auch mit ihm direkt in der App chatten oder telefonieren. Der Freund sieht dabei auch die absolvierte Route und er wird informiert, wenn der Nutzer Zuhause angekommen ist. Als weiteren Service bietet die App umfangreich Informationen und Tipps für das richtige Verhalten in einer unangenehmen Situation.

Das folgende Video gibt euch einen tieferen Einblick in die App:

Die App gibt es für iOS und Android und kann aus dem jeweiligen AppStores heruntergeladen werden. Die App sowie der Service sind kostenlos und stehen nicht nur AXA-Kunden zur Verfügung.

Informiert euch und Eltern

axa-wayguard18Ich finde das Angebot sehr interessant. Als Jugendlicher wäre ich sicher dankbar über die Möglichkeit gewesen, das ein oder andere Mal etwas gegen das ungute Gefühl auf dem Nachhauseweg zu tun. Mein Weg führte nämlich immer durch eine Schrebergartensiedlung mit kleinen Wegen und Geräuschen rechts und links. Also: macht euren Heimweg sicherer und verschafft auch euch ein besseres Gefühl.

Vielleicht bietet es sich auch an, wenn ihr die die WayGuard-App erst einmal getestet habt, diese auch an einem Elternabend den Eltern eurer Gruppenstunden-Teilnehmer zu präsentieren und – wenn ihr überzeugt seid – auch zu empfehlen. Ein Smartphone ist ja sowieso schon für viele Kinder der ständige Begleiter. Warum dann nicht auch eine Begleit-App nutzen, die Sicherheit und besseres Gefühl verschaffen kann?

Einige Screenshots aus der App verdeutlichen euch noch einmal genauer den Funktionsumfang:

axa-wayguard94

Was denkst du?

Was sagst du zu AXA WayGuard? Wirst du die App testen oder hast du noch Fragen zum Funktionsumfang? Glaubst du, dass eine solche App den Nachhause-Weg sicherer machen kann?

Schreibe uns einen Kommentar!

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here