Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Zutaten für 10 Personen: 

  • Bananen: 450 Gramm
  • Cashewnüsse ungesalzen: 350 Gramm
  • Curry: ca. 10 Gramm, immer wieder abschmecken
  • Gemüsebrühe: 600 ml
  • Ingwer als Knolle
  • Karotten: 1500 Gramm
  • Knoblauch
  • Kokosflocken: 20 Gramm
  • Kurkuma gemahlen, ganz nach Bedarf
  • Orangensaft: 1250 ml
  • Salz, Pfeffer
  • Reis: 600 Gramm
  • Sojasoße: 600 ml
  • Zwiebeln: 200 Gramm
  • Öl: 20 ml

Zubereitung:

Möhren und Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe vorbereiten. Den Reis in reichlich kochendem Salzwasser einmal leicht aufkochen und dann zugedeckt 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Wenn der Reis gar ist, diesen in einem feinen Sieb abgießen und bei Bedarf mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Damit der Reis schneller trocken wird, einfach nochmals für eine Minute in den warmen Topf geben.

Möhren und Zwiebeln im heißen Öl kurz anbraten, danach die Cashewnüsse, Kokosflocken, Currypulver, Ingwer, Kurkuma und die Bananen dazu geben. Etwas eindicken lassen und danach mit Orangensaft und der Brühe aufgießen. Alles 5 bis 10 Minuten kochen. Dann die Sahne dazu und salzen und pfeffern.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here